Es gibt kaum ein Werkzeug, das so häufig im Haushalt und in der Industrie verwendet wird wie der Schraubendreher. Egal, ob erfahrener Handwerker oder Heimwerker – jeder hat das Werkzeug wahrscheinlich schon in der Hand gehabt. Aber was genau ist ein Schraubendreher? Wie hat er sich entwickelt und welche Arten gibt es? All das und noch mehr erfahren Sie in diesem Artikel.

Schraubendreher Funktion

Der Schraubendreher ist ein Werkzeug, das vorrangig zum Eindrehen von Schrauben in diverse Materialien verwendet wird. Beispielsweise um Schrauben in vorgebohrten Löchern mit Dübeln zu verankern. Aber das ist noch längst nicht alles.

Durch das praktische Gewinde der Schrauben kann man diese auch problemlos wieder herausdrehen. Und da hört die Vielseitigkeit des Schraubendrehers noch nicht auf. Vor allem, wenn Sie eine Verbindung herstellen möchten, etwa mit einer Mutter, kann er das ungewollte Mitdrehen der Schraube blockieren. Ziemlich effektiv, der Schrauber!

UND SCHON GEWUSST? Ursprünglich wurde der Schraubendreher im 15. Jahrhundert erfunden. Damals diente er als Werkzeug von Rüstungsschmieden. Heute ist es kaum vorstellbar, ohne dieses vielseitige Werkzeug auszukommen. Doch wie heißt das Werkzeug eigentlich richtig? 

Schraubendreher oder Schraubenzieher?

Ganz klar, benutze ich oft das Wort Schraubenzieher, denn in meiner Kindheit war das die typische Bezeichnung. Doch ganz richtig liege ich damit nicht mehr. Im Ursprung ist das Wort der alte Begriff aus der Zeit, als man noch Holzschrauben zog. 

Da das aber heute nicht mehr der Fall ist, sollten wir der DIN-Norm zufolge das Wort „Schraubendreher“ verwenden. Ganz hat sich das nicht durchgesetzt. Doch ganz gleich, wie Sie es nennen, das Wichtigste ist, dass Sie die richtige Form für Ihre Arbeit finden! Nun aber erst einmal zum Aufbau.

Schraubendreher Aufbau

  • Schraubendreher Griff
  • Schaft
  • Abtrieb (Klinge / Spitze)

Hochwertige Modelle zeichnen sich durch ergonomisch gestaltete Griffe aus, es gibt sie in Birnen, Kugel und T-Form. Das Material besteht meist aus einem Verbund aus hartem Kunststoff und Gummi, was einen sicheren und komfortablen Halt bietet. 

TIPP: Ein kleines, aber feines Detail – Spitzenmäßige Griffe sind so entworfen, dass sie nicht wegrollen, wenn man sie auf einer flachen Oberfläche ablegt. 

Der Schaft verbindet den Griff des Schraubendrehers mit der Klinge.

Die Spitze kann austauschbar oder aber auch fester Bestandteil des Schaftes sein. Beide Varianten haben ihre Vorzüge und Nachteile. Ein Schraubendreher mit fester Klinge kann in der Regel mehr aushalten und ist langlebiger, jedoch weniger anpassungsfähig als ein Modell mit austauschbaren Spitzen. 

TIPP: Manche Schraubenzieher haben sogar eine magnetische Klinge, die ein Herabfallen der losen Schraube verhindert

Schraubendreher Formen

Bit-Set zeigt die unterschiedlichen Formen des Schraubenzieher
So vielfältig das Bit-Set, so unterschiedlich sind die Formen des Schraubendreher | © Alexander / stock.adobe.com

Flachkopf Schraubendreher

Der Flachkopf-Schraubendreher, auch Schlitzschraubendreher (SL) genannt, ist wahrscheinlich der Bekannteste. Mit seiner einfachen, flachen Spitze ist er ideal für Schrauben mit einem einzigen, linearen Schlitz. 

TIPP: Es gibt auch isolierte Schraubenzieher – Diese sind mit einem nicht leitenden Material bis zur Klinge ausgestattet, damit ist die Gefahr eines Stromschlags deutlich geringer.

Kreuzschlitz Schraubendreher

Der Kreuzschlitz-Schraubendreher ist für Schrauben mit einem Kreuzschlitzprofil ausgelegt. Sie bieten besseren Halt und Drehmoment als die Schlitzvarianten und sind in der Elektronik und Montage weitverbreitet.

Die Firma Phillips-Screw, brachte zwei Typen von Kreuzschlitzen auf den Markt:

  • Phillips-Kreuzschlitz (PH): Kreuzschlitzprofil mit vier Flanken in der Spitze, die sich nach vorn zusätzlich verjüngen.
  • Pozidriv-Kreuzschlitz (PZ): Kreuzschlitz mit kleinen Zähnen zwischen den Flanken, diese verjüngen sich allerdings nicht, sondern sind planparallel gefräst. Das Drehmoment ändert sich nicht, doch die Schraube lässt sich leichter eindrehen.

Stern- Schraubendreher

Stern-Schraubendreher, auch Torx (TX) genannt, sind an ihrer sternförmigen Spitze erkennbar und in der Automobilindustrie und Elektronik sehr verbreitet. Sie bieten ein hohes Maß an Präzision und minimieren das Risiko, dass die Schraube oder sogar das Werkzeug beschädigt wird.

Innensechskant Schraubendreher und Aussensechskant Schraubendreher

Sechskant-Schraubenzieher – Steckschlüssel
Aussensechskant-Schraubendreher – Steckschlüssel | © Alexander / stock.adobe.com

Hex-Schraubendreher gibt es in zwei Ausführungen. Dem Innensechskant Schraubendreher auch als Winkelschlüssel oder Inbus geläufig, der häufig bei der Möbelmontage gebraucht wird. Diesen gibt es auch als Sechskant-Kugelkopfschraubendreher, in abgerundeter Form.

Und den Aussensechskant Schraubendreher, der als Steckschlüssel verwendet wird und mit dem sich sowohl Sechskant-Muttern als auch Sechskantschraubköpfe verschrauben, sowie lösen lassen.

Mehrkomponentengriff mit Wechselklingenset 

Schraubendreher sind also das A und O in jeder Werkzeugkiste. Ein besonderes Highlight ist der Mehrkomponentengriff mit Wechselklingenset. Mit diesem nützlichen Zubehör können Sie verschiedene Arbeiten ausführen und brauchen nur einen Griff. 

Schraubenzieher Set
Schraubendreher-Set | © robert6666 / stock.adobe.com

Sie brauchen nur die Klinge wechseln und schon sind Sie bereit für die nächste Aufgabe. Und das Beste? Sie sparen Platz in Ihrer Werkzeugkiste.

Schraubendreher: Variation und Innovation

Man muss zugeben, dass die folgenden Varianten sich deutlich vom Original unterscheiden. Allerdings verfolgen sie immer noch das gleiche Ziel: Schrauben zu drehen. Und dabei setzen sie auf innovative Technologien, die sie an spezifische Anforderungen anpassen. 

Ratschenschraubendreher

Dieses originelle Werkzeug bleibt dank seiner Ratschenfunktion konstant mit dem Schraubenkopf verbunden, was wiederholtes Ansetzen unnötig macht. In beengten Umgebungen erweist sich dieses Werkzeug als besonders nützlich und erleichtert das Arbeiten enorm.

Drehmomentschraubendreher

Drehmomentschrauber
Drehmomentschrauber gibt es in unterschiedlichen Ausführungen | © Wiha Werkzeuge GmbH

Perfektion bis ins Detail ist das Motto dieses Schraubers. Als Kombination eines Drehmomentschlüssels und Schraubendreher ermöglicht das Tool die genaue Kontrolle auf den ausgeübten Drehmoment. Speziell bei sensiblen Arbeiten, bei denen ein bestimmtes Drehmoment nicht überschritten werden darf, ist das Werkzeug unverzichtbar. Modelle mit digitaler Anzeige ermöglichen sogar eine noch genauere Kontrolle.

Elektrische und pneumatische Schraubendreher

Das sind die motorisierten Helfer unter den Schraubendrehern. Mit ihrer Power vereinfachen sie das Schrauben erheblich und sind in der Produktion und Montage eine enorme Arbeitserleichterung. Sowohl elektrisch als auch pneumatisch angetriebene Modelle gibt es in verschiedenen Größen und Formen. Eine besondere Variante ist der Akkuschrauber, der durch seine Mobilität und Leistung gerade auch im Heimwerkerbereich sehr beliebt ist.

Nichtsdestotrotz bleibt der klassische manuelle Schraubendreher der zuverlässige Begleiter im Alltag und sollte in keiner Werkzeugkiste fehlen. Und neben den Weiterentwicklungen darf man auch nicht vergessen, dass selbst die ursprüngliche Variante spezielle Formen hervorgebracht hat – wie etwa den Phasenprüfer und den Schraubmeißel.

Spezielle Schraubenzieher Typen

  • Phasenprüfer (VDE-Schraubendreher)
  • Schraubmeißel
Phasenprüfer
Phasenprüfer | © grigvovan / stock.adobe.com

Ein Phasenprüfer, auch Spannungsprüfer genannt, ist ein Prüfgerät. Er wird verwendet, um zu testen, ob in einem elektrischen Leiter Strom fließt. Er besteht aus einer isolierten Metallsonde, die an einem Ende spitz zuläuft, und einem Kunststoff- oder Gummigriff. In der Mitte des Griffs befindet sich oft eine kleine Leuchte, die erhellt, wenn Strom durch den Prüfer fließt.

Der Schraubmeißel dient zum Schrauben, Meißeln, Stemmen und Lösen festsitzender Schrauben. Durch Schläge mit einem Hammer auf das hintere Ende des Schraubmeißels wird das Drehmoment erhöht und festsitzende Schrauben können gelöst werden. Und auch das Entfernen von Rost oder Farbresten ist mit dem Schraubmeißel möglich.

Gewerbliche Anwendung 

Es ist schwer, eine Branche zu finden, in der Schraubendreher nicht auf irgendeine Weise genutzt werden. Die Vielseitigkeit macht das Werkzeug zu einem der am weitesten verbreiteten und am häufigsten verwendeten Werkzeuge überhaupt. Doch einen kleinen Einblick wollen wir uns nicht sparen.

  • Elektroinstallation
  • Automobilindustrie
  • Luft- und Raumfahrtindustrie
  • Medizintechnik
  • Bauwesen
  • Uhrmacher
  • Möbelherstellung
  • IT und Computer-Reparatur
  • …..

Pflege von Schraubendrehern 

Schraubendreher zählen zu den Werkzeugen, die mit minimaler Pflege eine lange Lebensdauer versprechen. Alltäglicher Schmutz und Staub lassen sich in der Regel leicht mit einem trockenen Tuch entfernen. Aggressive Reinigungsmittel sollten vermieden werden, da diese das Material angreifen und beschädigen können. Eine trockene Lagerung ist ebenso empfehlenswert, um die Bildung von Rost zu vermeiden. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Verwendung des passenden Schraubendrehers für jede Schraube – eine unpassende Größe kann die Spitze des Werkzeugs beschädigen und damit auch wieder das Material.

Kaufkriterien

Wenn Sie einen Schraubendreher kaufen möchten, gibt es einiges zu beachten.

Ergonomie: Das Werkzeug sollte gut in der Hand liegen. Schmale Griffe eignen sich für Präzisionsarbeiten, während man mit dicken Griffen mehr Kraft aufwenden kann. Mehrkomponentengriffe sorgen für eine gute Haptik und minimieren das Entstehen von Blasen oder Schwielen.

Material: Guter Stahl für die Schraubendreherklinge ist geschmiedet und oberflächenbehandelt. Die hochwertige Oberflächenbehandlung schützt vor Korrosion. Erstklassige Modelle bestehen oft aus Chrom-Vanadium-Stahl.

Schraubendreher-Sets: Durch verschiedene Größen und Spitzen sind sie ideal für alle möglichen Heimwerker-Projekte.

Da es sehr viele Anbieter gibt, lohnt sich ein Blick auf die Topseller und deren Bewertung immer! Lassen Sie sich von kleinen Preisen nicht blenden, Qualität hat in der Regel ihren Preis.

Meistverkaufte Schraubendreher

# Vorschau Produkt Bewertung Preis
1 Amazon Basics – Magnetischer... Amazon Basics – Magnetischer… Aktuell keine Bewertungen 10,70 €Amazon Prime
2 HAZET Schraubendreher-Set 810SPC/6 | 6-teilig mit... HAZET Schraubendreher-Set 810SPC/6 | 6-teilig mit… Aktuell keine Bewertungen 20,38 € 17,74 €
3 ROTATION 6-teilig Schraubendreher-Satz mit... ROTATION 6-teilig Schraubendreher-Satz mit… Aktuell keine Bewertungen 10,99 €Amazon Prime

Gelernter Fußbodenleger (IHK), mit jahrelanger Erfahrung als Sanitär- und auch Vermessungstechniker. Dazu privater Bauherr mit eigenem Haus und Garten. Gründer und Chef-Redakteur von Heimwerkertricks.net