Drehmomentschlüssel, auch als Nussknacker oder Kraftschlüssel bekannt, sind handgeführte Schraubwerkzeuge. Sie ermöglichen das Anziehen von Befestigungselementen wie Schrauben mit einem präzise festgelegten Drehmoment und gewährleisten dadurch optimale Stabilität.

Wozu dient ein Drehmomentschlüssel?

Mit einem Kraftschlüssel kannst man genau bestimmen, wie viel Drehkraft zum Anziehen einer Schraube benötigt wird, damit sie weder zu locker noch zu fest sitzt. 

WARUM ist das so entscheidend? Stellen Sie sich vor, Sie sind dabei, den Reifen ihres Autos zu wechseln. Ziehst man die Radmuttern zu fest an, könnte das Gewinde ausreißen – ein Albtraum für jeden Autobesitzer. Sind die Radmuttern hingegen zu locker, könnten sie sich während der Fahrt weiter lösen. Die möglichen Folgen möchte man sich lieber nicht ausmalen.

Deswegen ist die richtige Spannung wichtig. Das Drehmoment hängt dabei von zwei Faktoren ab: der Länge des Hebelarms und der Kraft, die man auf das Ende des Drehmomentschlüssels ausübt.

Funktion des Drehmomentschlüssels

Viele Hersteller verwenden zum Einstellen des Drehmomentes ein Federsystem. Diese Feder wird über die Einstellskala auf einen gewünschten Anzugswert gespannt. Je höher der Wert eingestellt ist, desto stärker ist die Feder gespannt.

WICHTIG: Drehmomentschlüssel können das Drehmoment in verschiedenen Einheiten anzeigen, wie Fußpfund und Zollpfund, wobei das Newtonmeter (Nm) am gebräuchlichsten ist. Sie erzeugen typischerweise Drehmomente von etwa 50 bis 340 Newtonmetern. Die Modelle unterscheiden sich!

Wie funktioniert der Drehmomentschlüssel?
Funktion des Drehmomentschlüssels | © TOPIC / stock.adobe.com

Bei der Anwendung wird über den Hebelelarm ein stetig steigender Druck auf den Drehpunkt ausgeübt. Entspricht das ausgeübte Drehmoment dem eingestellten Wert, löst der Kraftschlüssel aus. Bei einigen Geräten macht sich das durch ein „Klick“-Geräusch bemerkbar. Dann sollte man aufhören, den Schlüssel weiterzudrehen.

ACHTUNG: Ein Drehmomentschlüssel hilft, ein Überziehen zu vermeiden, aber die meisten Modelle verhindern es nicht! Deswegen immer mit Sorgfalt arbeiten.

Drehmomentschlüssel Varianten

Drehmomentschlüssel lassen sich grundsätzlich in drei Hauptkategorien einteilen: mechanische, elektrische und mechatronische Modelle.

Mechanische Drehmomentschlüssel:

Anzeigender Drehmomentmesser mit Indikatorstab
Anzeigender Drehmomentschlüssel mit Indikatorstab | © Margrit Hirsch / stock.adobe.com

Anzeigende Drehmomentschlüssel (Messschlüssel): Bei diesem Modell wird das Drehmoment mittels einer Messuhr oder mechanischen Skala angegeben. Diese Schlüssel nutzen häufig einen Hebel mit Torsionsstab, dessen Verdrehung das Drehmoment repräsentiert. Die Biegung des Hauptarms verschiebt einen Indikator auf einer am Griff befestigten Skala. So kann das aktuell ausgeübte Drehmoment direkt abgelesen werden.

Es gibt auch einfache Varianten. Sie bestehen aus einem biegbaren Hebelarm und einem parallelen, starren Indikatorstab. Bei Kraftaufwendung biegt sich der Hebelarm und bewegt den Indikator auf einer Skala am Griff.

Auslösender Drehmomentmesser
Auslösender Drehmomentmesser | © mark_ka / stock.adobe.com

Auslösender Drehmomentschlüssel (Knackschlüssel, Klickschlüssel, Slipper): Bei diesem Typen stellt man das gewünschte Drehmoment manuell über eine Skala ein. Sobald das voreingestellte Drehmoment am Antriebsteil des Drehmomentschlüssels erreicht ist, signalisiert dies meist ein hörbares Klicken oder Knacken, oder ein farbiger Indikator springt hervor. Als Werkzeugträger wird oft eine umschaltbare oder umsteckbare Knarre (Ratsche) integriert.

Elektrischer Drehmomentschlüssel:

Elektronischer Drehmomentmesser
Elektronischer Drehmomentschlüssel mit Drehwinkelmessung | © Marcogrippa

Standard Elektronischer Drehmomentschlüssel: Diese Schlüssel verwenden einen digitalen Sensor zur Messung des Drehmoments und zeigen den Wert auf einem Display an. Sie sind genauer als mechanische Modelle und bieten Möglichkeiten zur Datenspeicherung und -übertragung.

Programmierbare elektronische Drehmoment-/Drehwinkelschlüssel: Diese Modelle sind wie elektronische Kraftschlüssel, bieten jedoch zusätzlich eine Winkelmessung. Sie sind besonders geeignet für Anwendungen, bei denen sowohl Drehmoment als auch Winkel wichtig sind.

Mechatronische Drehmomentschlüssel

Bei diesem Typ sind die Funktionen von mechanischen und elektronischen Schlüsseln kombiniert. Sie bieten ein mechanisches Auslösesignal und eine digitale Drehmomentanzeige. Dadurch ist das Werkzeug flexibel einsetzbar, da sie sowohl anzeigend als auch auslösend nutzbar sind.

Weitere Kraftschlüssel-Typen

Zusätzlich gibt es noch spezielle Varianten wie pneumatische und hydraulische Drehmomentschlüssel, die in industriellen Kontexten und Werkstätten zum Einsatz kommen und mittels Druckluft bzw. hydraulischem Druck ein hohes Drehmoment erzeugen können.

Jeder dieser Nussknacker hat seine spezifischen Anwendungsbereiche und Vorteile, und die Wahl des richtigen Werkzeugs hängt von der Aufgabe und den Anforderungen des Benutzers ab.

Zubehör Drehmomentschlüssel

  • Aufsätze
  • Digitaler Drehmoment-Adapter

Der Nussknacker ist ein vielseitiges Werkzeug, das durch eine Reihe von Aufsätzen für den Drehmomentschlüssel noch erweitert werden kann. Ob Steckschlüssel, Inbus-, Torx- oder spezielle Aufsätze für bestimmte Anwendungen – die Auswahl ist groß und bietet für jede Aufgabe das passende Werkzeug. Die Größe des Antriebs eines Drehmomentschlüssels ist entscheidend für die Auswahl der passenden Aufsätze und Stecknüsse. Übliche Antriebsgrößen sind 1/2 Zoll (12,5 mm), 1/4 Zoll (6,3 mm) und 3/8 Zoll (10 mm).

Drehmomentschlüssel Set
Drehmomentschlüssel Set | © pawelg601 / stock.adobe.com

Für diejenigen, die ihren mechanischen Drehmomentschlüssel auf das nächste Level bringen möchten, ist ein digitaler Drehmoment-Adapter eine hervorragende Ergänzung. Dieses hochmoderne Gerät wird auf den Drehmomentmesser aufgesteckt. Dieser misst dann das Drehmoment elektronisch und zeigt den Wert auf einem digitalen Display an. So erhält man sofortiges Feedback über das angewendete Drehmoment. Einige Modelle bieten sogar erweiterte Funktionen wie die Speicherung von Messdaten und die Möglichkeit, Alarmgrenzen für das Drehmoment einzustellen.

Einen umfassenden Bericht mit Vergleich finden Sie hier: Digitaler Drehmoment-Adapter Test 2023

Wie stelle ich einen Drehmomentschlüssel ein?

Die Einstellung eines Drehmomentschlüssels kann je nach Modell und Art des Schlüssels etwas variieren, doch im Allgemeinen sind die Schritte ähnlich. Im folgenden Video wird ausführlich beschrieben, wie man ein Fahrrad-Drehmomentschlüssel einstellt und anwendet.

WICHTIG: Bitte beachte, dass der Drehmomentschlüssel nach der Verwendung immer auf die niedrigste Einstellung zurückgestellt werden sollte, um die Feder im Inneren zu entlasten und die Genauigkeit des Schlüssels zu bewahren.

Eine genaue Anleitung finden Sie auch in unserem Artikel: Drehmomentschlüssel richtig einstellen

Drehmomentschlüssel kalibrieren

Ein Drehmomentschlüssel ist ein geeichtes Präzisionswerkzeug, das konstruiert ist, um sehr genaue Messungen zu liefern. Genau wie jedes Messwerkzeug kann auch ein Kraftschlüssel im Laufe der Zeit ungenau werden, besonders wenn er intensiv genutzt wird.

Die meisten Hersteller und Experten empfehlen daher, einen Drehmomentschlüssel mindestens einmal im Jahr oder alle 5000 Zyklen kalibrieren zu lassen. Wenn Sie den Schlüssel jedoch regelmäßig oder für sehr genaue Arbeiten verwenden, sollte das Werkzeug möglicherweise auch öfter kalibriert werden.

TIPP: Ein qualifizierter Fachmann führt die Kalibrierung durch, dafür gibt es spezielle Servicezentren, die diese Dienstleistung anbieten (z. B. der namenhafte Hersteller Geodore).

Anwendungsbereiche

Montage Solarplatten
Montage von Solarplatten | © wichientep / stock.adobe.com

Ob in der Industrie, Medizin oder im Freizeitbereich – der Drehmomentschlüssel kommt fast überall zum Einsatz. Im Maschinenbau sorgt er für präzise Verschraubungen, während er in der Medizin bei der Implantation von Prothesen zum Einsatz kommt. Fahrradenthusiasten schätzen ihn für die sorgfältige Wartung ihrer Räder, insbesondere bei Modellen mit empfindlichen Kohlefaserkomponenten. Im Automobil- und Motorradbereich gewährleistet er die korrekte Anzugskraft von kritischen Komponenten wie Radmuttern oder Motorblockschrauben. Kurzum, der Kraftschlüssel ist ein vielseitiger Helfer, der in vielen Bereichen für Präzision und Sicherheit sorgt.

Kaufkriterien

Drehmomentbereich: Ein Drehmomentschlüssel kann nur in einem bestimmten Bereich effektiv und präzise arbeiten. Für filigrane Arbeiten, wie z.B. im Fahrradbereich, benötigen Sie ein Werkzeug, das niedrigere Drehmomente präzise messen kann (etwa 50 Nm). Für robustere Arbeiten, wie am Auto oder Motorrad, benötigt man schon einen Nussknacker, der höhere Werte zuverlässig abdecken kann (etwa 200 Nm). Prüfen Sie unbedingt vorher, welcher Kraftschlüssel nötig ist.

Genauigkeit: Wie genau misst der Drehmomentschlüssel? Das ist besonders wichtig, wenn man mit Teilen arbeitet, die präzise angezogen werden müssen. Die Industrienorm liegt bei +/- 4%, aber je genauer, desto besser. Die Ergebnisse der Eichkontrolle sollten in der Beschreibung angegeben sein.

Anzeigeart: Hier kann man zwischen digitalen und analogen Anzeigen wählen. Digitale Anzeigen sind normalerweise genauer und leichter ablesbar, erfordern jedoch Batterien und können bei starkem Licht schwer lesbar sein. 

Material und Verarbeitung: Ein guter Drehmomentschlüssel sollte robust und langlebig sein. Achten Sie auf die Qualität des Materials und der Verarbeitung. Besonders beliebt sind Schlüssel aus Chrom-Vanadium-Stahl. Ein rutschfester Griff kann ebenso hilfreich sein.

Preis: Qualität hat ihren Preis. Während billige Nussknacker verlockend sind, könnte die Qualität leiden. Ein guter Kraftschlüssel ist eine Investition, die sich auf lange Sicht auszahlt.

Garantie und Service: Ein guter Kundenservice und eine solide Garantie können den Unterschied machen, wenn etwas mit dem Drehmomentschlüssel nicht stimmt.

Nussknacker gibt es wie Sand am Meer und im Handel sind sogar mehrteilige Sätze erhältlich. Hier sollte man nicht am falschen Ende sparen und sich für hochwertige Werkzeuge entscheiden, da die Kraftschlüssel auch leicht verschleißen. Gern kann man den Drehmomentschlüssel online kaufen und gleich die Bewertungen anderer Käufer lesen, das hilft fundierte Kaufentscheidungen zu treffen.

Meistverkaufte Drehmomentschlüssel

# Vorschau Produkt Bewertung Preis
1 ANPUDS 3/8 Zoll 5-60Nm Drehmomentschlüssel, ±3%... ANPUDS 3/8 Zoll 5-60Nm Drehmomentschlüssel, ±3%… Aktuell keine Bewertungen 39,98 €Amazon Prime
2 Drehmomentschlüssel Auto 30-210Nm, 1/2 Zoll... Drehmomentschlüssel Auto 30-210Nm, 1/2 Zoll… Aktuell keine Bewertungen 30,99 € 17,10 €Amazon Prime
3 Drehmomentschlüssel 6tlg. Set 28-210Nm 1/2' CV... Drehmomentschlüssel 6tlg. Set 28-210Nm 1/2″ CV… Aktuell keine Bewertungen 31,90 €

Gelernter Fußbodenleger (IHK), mit jahrelanger Erfahrung als Sanitär- und auch Vermessungstechniker. Dazu privater Bauherr mit eigenem Haus und Garten. Gründer und Chef-Redakteur von Heimwerkertricks.net