Ob Sie nun Messer schärfen, Scheren entrosten, Werkstücke entgraten, schleifen oder polieren möchten – für all diese Arbeiten ist der Doppelschleifer das Werkzeug par excellence. Mit seinen zwei rechts und links platzierten, kugelgelagerten Schleifscheiben ist er ein echtes Multitalent.

Doppelschleifer Aufbau und Funktion

Grundlegend besteht der Doppelschleifer aus einem Elektromotor mit einer Welle rechts und links, auf denen jeweils eine Schleifscheibe angebracht ist, welche wiederum in einem stabilen Gehäuse sitzen.

Die Schleifscheiben haben in der Regel eine unterschiedlich grobe Körnung, sodass sowohl ein grober als auch ein feiner Schliff in einem Arbeitsgang durchgeführt werden kann. Eine Schleifscheibe kann allerdings je nach Einsatz auch genauso gut durch eine Polierscheibe ersetzt werden.

Doppelschleifer im Detail:

@ronixdeutsch9054

Der zentral angeordnete Motor treibt die beiden Schleifscheiben an und ermöglicht damit eine präzise und kontrollierte Schleifbewegung. Je nach Modell variiert die Leistungsstärke zwischen 125 und 500 Watt, wobei die Drehzahl etwa bei 1450 und 3000 U/min liegt.

TIPP: Aufnahmeleistung ≠ Abgabeleistung
Aufnahmeleistung zeigt Stromverbrauch in einer Stunde, Abgabeleistung ist tatsächlich verfügbare Arbeitsleistung. Vorsicht bei billigen Produkten ohne Angabe der Abgabeleistung

Da Doppelschleifer halbstationäre Schleifmaschinen sind, auch als Schleifbock bekannt, benötigen die Geräte einen stabilen Stand. Hierzu tragen ein hohes Gewicht und die robuste Bauform bei, sowie die Möglichkeit das Gerät auf der Werkbank zu verschrauben. Ebenso sorgen Gummifüße dafür, dass der Doppelschleifer vibrationsarm und sicher auf der Arbeitsfläche steht.

Der sogenannte Rundlauf ist diesbezüglich ein weiterer Aspekt, dieser gewährleistet, dass das Gerät stabil bleibt und die Schleifscheiben gleichmäßig laufen.

Die Werkstückauflage ist ein anpassbares Element vor den Schleifscheiben und sorgt für die sichere Positionierung und Stabilität des Werkstücks während des Schleifprozesses.

Für die zusätzliche Sicherheit sind Doppelschleifer mit Schutzscheiben oder Funkschutzgläsern sowie einem Notknopf ausgestattet.

Qualitätsmerkmal – Rundlauf

Wenn man sich intensiver mit dem Gerät beschäftigt und einige Erfahrungsberichte von Doppelschleifer-Nutzern liest, wird schnell klar, dass der Rundlauf immer wieder thematisiert wird. Einige Nutzer berichten, dass ihr Doppelschleifer unruhig läuft und warnen vor voreiligen, preisorientierten Käufen. Denn die Folgen können Beschädigungen am Werkstück und ungleichmäßiger Verschleiß der Schleifscheiben sein. Aber was genau ist der Rundlauf?

Der Rundlauf bezieht sich auf die Präzision, mit der die Schleifscheiben um ihre eigene Achse rotieren. Nur ruhig und stabil laufende Schleifsteine liefern hervorragende Arbeitsergebnisse und tragen zur Lebensdauer der Schleifscheiben bei.

Aber wie erreicht man, dass die Scheiben ruhig laufen? Zwei Aspekte sind dabei entscheidend: die Wuchtung und das Flanschen der Schleifscheiben. Die Wuchtung sorgt für eine gleichmäßige Massenverteilung der rotierenden Schleifscheiben. Eine genau ausbalancierte Scheibe läuft ruhig und gleichmäßig, wodurch Vibrationen minimiert und das Schleifergebnis optimiert werden.

Beim Flanschen hingegen geht es um die korrekte Montage der Schleifscheiben auf der Motorwelle des Doppelschleifers. Sind diese genau zentriert und fest fixiert, trägt dies ebenfalls zur Vermeidung von Unwuchten und Vibrationen bei.

Grundsätzlich sollte bei einem Neukauf alles präzise justiert und ausgerichtet sein. Ist das nicht der Fall, ist die Expertise eines Fachmanns gefragt. Natürlich können Sie auch selbst mit den entsprechenden Werkzeugen und dem notwendigen Fachwissen die Schleifscheiben wuchten und flanschen.

Varianten des Doppelschleifers und Anwendungen

  • Doppelschleifmaschine
  • Trocken-Nassschleifmaschine
  • Kombi-Bandschleifmaschine
  • Doppelschleifer mit flexibler Welle
  • Mini-Doppelschleifer
@scheppachgermany

Neben der klassischen Doppelschleifmaschine, die trocken arbeitet und eine höhere Drehzahl hat, gibt es auch Trocken-Nassschleifmaschinen. Diese Variante arbeitet mit einer wassergekühlten Schleifscheibe und einer Abziehscheibe. Die Wasserkühlung reduziert die Wärmeentwicklung und eignet sich daher besonders für das Schleifen von extrem scharfen Klingen, wie beim Messer oder sogar Heckenscheren schärfen.

Die Kombi-Bandschleifmaschine verbindet gleich zwei Schleifmethoden. Der Kombischleifer bietet einerseits eine Schleifscheibe und andererseits einen Bandschleifer. Die unterschiedlichen Schleiftechniken eignen sich ideal für die Nachbearbeitung von Holz- und Metallwerkstücken.

Bockschleifer mit flexibler Welle
Doppelschleifer mit flexibler Welle | © Einhell / amazon.de

Dann gibt es noch den Doppelschleifer mit flexibler Welle. Eine ideale Lösung für besonders feine und filigrane Arbeiten. Neben den Schleifarbeiten können Sie damit auch polieren, schneiden und gravieren. Zudem ermöglicht die flexible Welle ein äußerst präzises Arbeiten, selbst an schwer zugänglichen Stellen.

Und sogar im Modellbau finden Sie den Mini-Doppelschleifer. Trotz der kompakten Größe und etwas geringeren Leistung im Vergleich zu Standard-Doppelschleifern, überzeugen diese Geräte durch ihre Fähigkeit, selbst kleinste Teile filigran bearbeiten zu können.

Doppelschleifer Zubehör für optimale Ergebnisse

  • Doppelschleifer Abrichter
  • Schleifscheiben
  • Doppelschleifer LED-Licht
  • Doppelschleifer Schutzscheibe mit Lupe

Da die Schleifscheiben im Laufe der Zeit nicht nur kleiner werden, sondern auch ungleichmäßig abnutzen, verschlechtert sich das Schleifbild. Hier hilft ein Abrichter, mit dem die Schleifscheiben wieder in Form gebracht werden.

Aber auch die Wahl der richtigen Schleifscheiben ist von Bedeutung. Es gibt eine breite Auswahl mit verschiedenen Körnungen und diversen Materialien, die sich für unterschiedlichste Arbeiten eignen. So haben Sie für jede Anforderung die passende Schleifscheibe zur Hand und erzielen stets erstklassige Ergebnisse.

Damit Sie auch bei präzisen Arbeiten den vollen Durchblick haben, ist ein schwenkbares LED-Licht eine äußerst sinnvolle Ergänzung. Mit dieser optimalen Ausleuchtung haben Sie jedes Detail im Blick und können Ihre Projekte noch genauer bearbeiten.

Und für eine besonders genaue Betrachtung und Bearbeitung Ihrer Werkstücke empfiehlt sich zudem noch eine Schutzscheibe mit Lupe. Mit dieser Kombination haben Sie eine vergrößerte Sicht auf das Werkstück und können Ihre Arbeiten äußerst präzise ausführen.

Doppelschleifer Schleifscheiben

Die Schleifscheiben spielen zweifellos eine zentrale Rolle bei der Arbeit mit dem Doppelschleifer. Sie sind in unterschiedlichen Körnungen erhältlich, typischerweise in den Varianten 24 / 36 / 60 / 80. Dabei dient jeweils eine Scheibe dem groben und eine dem feinen Schleifen.

Üblicherweise bestehen die Schleifscheiben bei Geräten für Heimwerker aus Siliziumkarbid oder Korund und sind in den Größen 150 mm, 175 mm und 200 mm verfügbar.

Die Materialwahl der Schleifscheibe bestimmt, was Sie bearbeiten können, während die Körnung maßgeblich die Schleifleistung beeinflusst.

TIPP: Je größer die Schleifscheibe, desto mehr Arbeitsfläche steht Ihnen zur Verfügung.

Um bei der Auswahl der richtigen Schleifscheiben zu helfen, haben wir eine Tabelle erstellt, die einen kleinen Überblick über die verschiedenen Schleifscheibenmaterialien und den jeweiligen Einsatzgebieten schafft.

Material der SchleifscheibeEinsatzgebiet
SiliziumkarbidAusgelegt und abgestimmt hinsichtlich Körnung und Kornbindung, eignet sich Siliziumkarbid ideal für das Schleifen von sehr harten Metallen, Edelstählen und Glas.
KorundIdeal zum Schleifen von Holz sowie unlegierten und niedriglegierten Stählen. Korund eignet sich auch gut zur Bearbeitung von Stahlguss.
EdelkorundSpeziell für das Schleifen von Werkzeugen, Bohrern, Metallen und Kettensägen. Edelkorund bietet eine hohe Verschleißfestigkeit und ist daher besonders langlebig.
DiamantHervorragend zum Schleifen von sehr harten Materialien wie Hartmetall, Keramik, Graphit sowie mineralischen Materialien wie Glas und Quarz. Diamantschleifscheiben eignen sich auch gut zur Bearbeitung von Kunststoffen.

Sicherheit geht vor

Beim Umgang mit dem Doppelschleifer sind einige Sicherheitshinweise zu beachten:

  • Ehe Sie sich an das Schärfen scharfer Klingen wagen, sollten Sie ernsthaft die Teilnahme an einem Messerschärf-Kurs in Erwägung ziehen. Die Risiken von Verletzungen sind nicht zu unterschätzen.
  • Ebenso ist das Tragen einer Schutzbrille, sowie geschlossene Sicherheitsscheiben unerlässlich, um Augen vor Funken und herumfliegenden Teilchen zu schützen.
  • Der Doppelschleifer sollte auf einer stabilen Werkbank fest verankert oder verschraubt werden, um ein Verrutschen während des Betriebs zu verhindern.
  • Benutzen Sie das Gerät nur, wenn die Doppelschleifmaschine rund läuft. Eine Scheibe, die nicht richtig montiert, ausgewuchtet oder geflanscht ist, kann potenziell gefährliche Vibrationen verursachen. 
  • Ein integrierter Notschalter ermöglicht ein sofortiges Abschalten der Maschine bei Bedarf und dient als zusätzliche Sicherheitsmaßnahme.

Einsatz des Doppelschleifers

Es gibt viele Branchen, in denen der Doppelschleifer verwendet wird. Hier sind einige Beispiele, wo das Werkzeug zu finden ist:

Doppelschleifer im Metallbau
Doppelschleifer im Metallbau | © Kings Access / stock.adobe.com

Metallverarbeitung und -bearbeitung: In der Metallindustrie werden Doppelschleifer eingesetzt, um Metallteile zu schleifen, zu polieren und scharfe Kanten zu entfernen. Ebenso werden sie zum Schärfen von Werkzeugen wie Bohrern, Fräsern und Meißeln verwendet.

Holzverarbeitung: Auch in der Holzverarbeitung kommen Doppelschleifer zum Einsatz. Sie dienen zum Schärfen von Werkzeugen wie Hobel und Stemmeisen und zum Formen von Holzteilen.

Schmuckherstellung: In der Schmuckindustrie werden Edelmetalle geformt, poliert und scharfe Kanten entfernt. Sie sind äußerst nützlich bei der Bearbeitung kleiner, detailreicher Stücke.

Werkzeugbau: Im Werkzeugbau sind Doppelschleifer besonders wichtig. Sie werden zum Schärfen und Formen von Werkzeugen und zum Entgraten verwendet.

Automobilindustrie: In der Automobilindustrie dienen Doppelschleifer zur Bearbeitung von Metallteilen, zum Entgraten und Polieren.

Allerdings sind das nur einige Beispiele. Tatsächlich sind Doppelschleifer in praktisch jeder Branche und Werkstatt zu finden, in der Materialien geschliffen, geformt oder poliert werden.

Kaufkriterien

Planen Sie nun, einen Doppelschleifer zu kaufen? Dann lassen Sie uns gemeinsam noch einmal die wichtigsten Kriterien durchgehen, damit Sie eine gute Entscheidung treffen.

Einsatz bestimmt Gerät:
Überlegen Sie sich genau, wofür Sie den Doppelschleifer hauptsächlich nutzen möchten. Es gibt spezielle Modelle für verschiedene Anwendungsbereiche. Wählen Sie das Modell, das Ihren Anforderungen entspricht.

Leistung:
Als Heimwerker sind Sie in der Regel mit einem Mittelklassemodell gut beraten, dass eine Leistung von über 300 Watt bietet. So können Sie verschiedene Materialien und Schleifarbeiten effektiv bewältigen, ohne unnötig viel Geld für eine überdimensionierte Maschine auszugeben.

Schleifscheibendurchmesser:
Der Durchmesser der Schleifscheiben spielt eine Rolle für die Arbeitsfläche und die Bearbeitungseffizienz. Größere Schleifscheiben über 20 mm erleichtern das Schleifen großer Werkstücke, während kleine Schleifscheiben mit einer Scheibenbreite von 12 mm sich ideal für präzise und feine Arbeiten eignen. 

Schleifgeschwindigkeit:
Die Schleifgeschwindigkeit beeinflusst den Materialabtrag und die Bearbeitungsgeschwindigkeit. Bei harten Materialien oder Vorschleifarbeiten ist eine höhere Schleifgeschwindigkeit von Vorteil, um effizient voranzukommen. Achten Sie am besten auf Doppelschleifer mit einstellbarer Schleifgeschwindigkeit, um die Geschwindigkeit an die jeweiligen Materialien und Schleifanforderungen anzupassen.

Vergleichen:
Nutzen Sie das Internet, um verschiedene Doppelschleifer zu vergleichen. Lesen Sie aufmerksam die Bewertungen anderer Käufer, um eine fundierte Entscheidung zu treffen. Folgend noch ein kleiner Überblick über die meistverkauften Doppelschleifer.

Meistverkaufte Doppschleifmaschinen

Doppelschleifer sind recht günstig, man sollte jedoch ruhig etwas mehr Geld investieren, wenn man lange Freude an dem Gerät haben möchte

# Vorschau Produkt Bewertung Preis
1 Doppelschleifbock »DSM 200DS« Doppelschleifbock »DSM 200DS« Aktuell keine Bewertungen 212,00 €
2 Bosch Professional Doppelschleifmaschine GBG 35-15... Bosch Professional Doppelschleifmaschine GBG 35-15… Aktuell keine Bewertungen 129,00 € 115,12 €Amazon Prime
3 Einhell Doppelschleifer TC-BG 150 (max. 150 W,... Einhell Doppelschleifer TC-BG 150 (max. 150 W,… Aktuell keine Bewertungen 49,95 € 47,49 €Amazon Prime

Gelernter Fußbodenleger (IHK), mit jahrelanger Erfahrung als Sanitär- und auch Vermessungstechniker. Dazu privater Bauherr mit eigenem Haus und Garten. Gründer und Chef-Redakteur von Heimwerkertricks.net