Start Tipps & Tricks Tipps: Renovieren Katzenklappe in Tür einbauen – Anleitung für Holz- und Glastüren

Katzenklappe in Tür einbauen – Anleitung für Holz- und Glastüren

111
Katzenklappe in Tür einbauen
© Astrid Gast - Fotolia.com

Wenn Sie möchten, dass Ihre Katze das Haus jederzeit verlassen und betreten kann, bietet sich der Einbau einer Katzenklappe an. Hier eine Anleitung für Holz- und Glastüren.

Katzen sind eigenwillige Tiere. Dies stellen die Vierbeiner auch unter Beweis, wenn es sich um ihre Ausflüge ins Freie und die anschließende Heimkehr dreht. Dabei kann es sich um Stunden, manchmal aber auch lediglich um Minuten handeln. Müssen Herrchen und Frauchen dabei als Türöffner fungieren, kann das zu einem anstrengenden Job werden. Mit dem Einbau der Katzenklappe zieht Ruhe ein. Mieze bleibt flexibel und die Zweibeiner kommen zur Ruhe. Was es beim Einbau der Katzenklappen zu bedenken gibt und wie Sie dabei im Einzelnen vorgehen müssen, erklären wir Ihnen hier einmal ganz genau.

Wohin mit der Katzenklappe?

Ist die Anschaffung einer Katzenklappe geplant, wird der richtige Standort zu einer ersten Überlegung. Bedenken Sie dabei, es müssen Einschnitte in die Tür vorgenommen werden. Wer die Katzenklappe in einem beheizten Raum einbaut, verschenkt zudem wertvolle Wärme. Außerdem: Eine Katzenklappe, die direkt ins Wohnzimmer führt, bringt mit schmutzigen Pfötchen und auf dem Teppich abgelegten Beutetieren durchaus auch Nachteile mit sich. Ideale Orte für die Katzenklappe sind deshalb weniger gut einsehbare Hinter- oder Kellertüren.

Welches Modell ist das richtige für mich?

Es werden unterschiedliche Modelle an Katzenklappen angeboten. Zunächst gilt es, sich für eine passende Katzenklappe zu entscheiden.

❍ Freilauftüren:

Freilauftüren bieten Ihrer Katze buchstäblich alle Freiheiten. Sie kann sich ungehindert und jederzeit von Drinnen nach Draußen und umgekehrt bewegen. Was allerdings für Ihren Vierbeiner gilt, machen sich auch die Katzen der Nachbarschaft zu Nutze. Sie müssen deshalb sicherlich auch mal ungewollten Besuch in Kauf nehmen.

❍ verstellbare Katzenklappen:

Mit diesen Modellen können Sie den Ein- und Ausgang der Katze regulieren. Die Katzenklappen lassen sich in verschiedene Positionen verstellen. 4-Wege-Klappen sind dabei besonders praktisch. Sie können entscheiden, von welcher Seite die Katze die Klappe begehen darf. Bei 2-Wege-Modellen sind lediglich die Stellungen „offen“ oder „geschlossen“ möglich.

❍ Katzenklappe mit Infrarot:

Katzenklappen mit Infrarot sind keine Schnäppchen. Wer sie einbaut, muss sich keine Gedanken machen, zu einem Zufluchtsort für Nachbars Katzen zu werden. Die Klappen reagieren nur auf den codierten Sender, den ihre Katze um den Hals gelegt bekommt. Die Katze kann jederzeit rein oder raus, zusätzliche Einstellungen müssen nicht vorgenommen werden.

❍ Katzenklappe mit Chip:

Zu den modernsten, derzeit verfügbaren Varianten zählt die Katzenklappe mit Chip. Ein Großteil der Hauskatzen trägt bereits einen Chip, um bei etwaigem Abhandenkommen identifiziert werden zu können. Auf diese Methode der Erkennung bauen diese Modelle auf. Jede Katze besitzt nämlich einen Code, der nur einmal vergeben wird. Diese Zahlenkombination ist vom Katzenhalter in die Katzenklappe einzugeben. Die Katzen können sich dann frei und ohne Halsband bewegen. Die Erkennung erfolgt dabei zuverlässig – fremde Katzen haben also keinen Zutritt. Jedoch ist bei diesem Modell eine kontinuierliche Stromversorgung nötig und außerdem ist es teuer in der Anschaffung.

Was benötigt man für die Montage einer Katzenklappe?

Der Einbau von Katzenklappen ist für Heimwerker keine große Hürde. Etwas Fingerfertigkeit und handwerkliches Geschick gehören allerdings dazu, denn schließlich soll die Tür weiterhin Verwendung finden und weder undicht sein noch optisch in Mitleidenschaft gezogen werden. Die Montage ist dabei sowohl in Holz- als auch in Glastüren möglich. Dabei gilt es, unterschiedliche Dinge zu beachten.

Auch das benötigte Werkzeug unterscheidet sich. Während beim Einbau der Katzenklappe in die Holztür eine Säge gebraucht wird, müssen Sie bei der Montage in einer Glastür auf einen Glasschneider zurückgreifen. Weiterhin benötigen Sie an Werkzeug:

  • Stift
  • Maßband
  • Bohrmaschine
  • Akkuschrauber

Anleitung für die Montage einer Katzenklappe

❶ Höhe der Katzenklappe bestimmen:

Jede Katze ist individuell, dies betrifft auch die Größe. Hier hilft nur das Maßband und das Vermessen des künftigen Nutzers der Katzenklappe. Damit die Katze die Klappe bequem passieren kann, sollte der Einbau in etwa 15 Zentimeter über dem Erdboden erfolgen. Dieses Maß sollte dem Abstand des Bauches der Katze zum Boden entsprechen. Besitzen Sie ein besonders Leichtgewicht, einen Langbeiner oder ein Dickerchen, sollten Sie den Abstand individuell anpassen.

❷ Katzenklappe richtig positionieren:

Die Position der Katzenklappe bleibt Ihnen überlassen. Meist werden die Klappen mittig montiert. Soll die Katzenklappe weniger ins Auge fallen, können Sie sich aber auch für den linken oder rechten Seitenrand der Tür entscheiden. Wichtig ist, dass die Betätigung der Tür nicht erschwert oder behindert wird und auch die Katze die Klappe von beiden Seiten ungehindert passieren kann.

❸ Montage der Katzenklappe:

Katzenklappe in eine Holztür einbauen:
Meist ist im Lieferumfang der Katzenklappe eine Vorlage enthalten, welche die Montage erleichtert. Dort sind bereits die Bohrlöcher markiert, welche Sie nun aussägen müssen. Die Befestigung der Vorlage mit Klebeband erleichtert dabei die genaue Übertragung der Bohrlöcher auf das Holz. Damit sich die Säge im Bohrloch verdrehen lässt, sollten Sie etwas größere Bohrlöcher setzen, als die Breite des Sägeblattes beträgt. Anschließend die vier Bohrlöcher durch waagerechte und senkrechte Linien verbinden und das Quadrat für die Katzenklappe bei geschlossener Tür aussägen.

Nun gilt es die Katzenklappe zu montieren. Dazu müssen Sie zunächst das Innenteil auf die Bohrlöcher aufsetzen. Nun führen Sie die im Lieferumfang enthaltenen Schrauben durch die entstandenen Bohrlöcher. Auf die eingeführten Schrauben setzen Sie nun, bei geöffneter Tür, das Außenteil der Katzenklappe. Anschließend die Muttern auf die Schrauben drehen. Ziehen Sie die Schrauben dabei lediglich handfest an, kontrollieren Sie anschließend die Position der Katzenklappe und ziehen Sie erst zum Schluss die Schrauben endgültig fest.

Wichtig:
Die Montage der einzelnen Katzenklappen kann sich voneinander unterscheiden. Maßgebend ist immer die der Lieferung beiliegende Montageanleitung.

Katzenklappe in eine Glastür einbauen:
Die meisten Katzenklappen sind nicht nur für Holztüren geeignet, sondern lassen sich auch in einer Glastür einbauen. Hierbei ist einiges an handwerklichem Geschick erforderlich, denn es handelt sich um ein recht sensibles Material. Mit der Säge kommen Sie hier nicht weit. Sie benötigen dafür einen Glasschneider. Ebenso sollten Sie etwas Erfahrung in der Bearbeitung von Glas mitbringen und den Umgang mit dem scharfen Glasschneider beherrschen. Gehen Sie wie folgt vor:

Heben Sie die Tür für die Montage der Katzenklappe aus und platzieren Sie sie auf einem Bock. Übertragen Sie dann den Umriss der Katzenklappe auf das Glas, kleben Sie den Umriss mit Klebeband ab und ritzen Sie das Glas anschließend leicht an. Jetzt können Sie den Ausschnitt vorsichtig und unter leichtem Druck aus der Glastür entfernen. Bohren und Schrauben entfällt bei der Montage in der Glastür. Stattdessen kommt ein für Glas und Metall geeigneter Spezialkleber zum Einsatz. Damit sich beide Materialien sauber miteinander verbinden, sollte mit Hilfe von Schraubzwingen ein gleichmäßiger Druck auf Glastür und Katzenklappe ausgeübt werden.

Katzenklappen in Mietwohnungen montieren – Geht das?

Seit einigen Jahren ist es Vermietern rechtlich untersagt, zu verbieten, dass Hunde und Katzen in Mietwohnungen einziehen dürfen. Dies bezieht sich aber nicht auf den Einbau von Katzenklappen. Die Montage erfordert eine bauliche Veränderung und diese bedarf immer der Zustimmung des Vermieters. Doch bedenken Sie: Wurde dem Einbau der Katzenklappe zugestimmt, muss diese bei einem eventuellen Auszug wieder verschwinden. Hierbei wird es oft nötig sein, für eine komplett neue Tür zu sorgen.

Katzenklappe im Fenster – Eine Alternative?

Wer im Erdgeschoss wohnt und seine Türen unversehrt lassen muss oder möchte, kann über die Montage der Katzenklappe im Fenster nachdenken. Hierbei bieten sich weniger beheizte Zimmer an. Damit die Katzenklappe eingebaut werden kann, sind Aussparungen wie eben bei der Montage in der Glastür beschrieben notwendig. Clevere Mieter bauen die vorhandene Glasscheibe aus und montieren ein Exemplar, welches mit den entsprechenden Aussparungen versehen wurde. Steht ein Auszug an, erfolgt der Austausch der Fenster und das alte Fenster wird für den Nachmieter wieder eingesetzt.