Start Tipps & Tricks Tipps: Hausbau Schiebetorantrieb richtig montieren – Anleitung und Tipps zum Kauf

Schiebetorantrieb richtig montieren – Anleitung und Tipps zum Kauf

103
Schiebetorantrieb montieren
© Studio Gi - Fotolia.com

Wenn man mit dem Auto nach Hause kommt und extra aussteigen muss, um das Gartentor zu öffnen, ist das schon ziemlich nervig. Praktischer ist da ein Schiebetor mit Antrieb.

Ist das eigene Häuschen erst einmal gebaut und alles darin erledigt, geht es draußen weiter. Denn eines darf hier auf keinen Fall fehlen: ein Zaun. Oder möchten Sie, dass jeder Ihr Grundstück ohne Erlaubnis betreten kann? Sicherlich nicht. Das gilt vor allem für Einbrecher. Denn Grundstücke ohne Zaun sind für sie natürlich ein gefundenes Fressen. So ein Zaun ist also auch eine Sicherheitsmaßnahme.

Doch sind wir mal ehrlich: es ist schon schön, wenn man mit dem Auto direkt auf das eigene Grundstück fahren kann, ohne dafür extra das Fahrzeug verlassen und ein Tor öffnen zu müssen. Vor allem, wenn es regnet. Deshalb ist ein Schiebetor mit Antrieb eine Überlegung wert. Es öffnet sich dank Funkfernbedienung beim Heranfahren an die Einfahrt und schließt sich danach automatisch wieder. Das ist nicht nur praktisch, Unbefugte haben so auch keinen Zutritt zu Ihrem Grundstück. Denn ohne Weiteres lässt sich ein automatisches Schiebetor nicht öffnen.

Wie so ein Schiebetor mit Antrieb in der Regel montiert wird und was es beim Kauf zu beachten gibt, möchten wir Ihnen nachfolgend einmal etwas genauer erklären.

Was gilt es beim Kauf eines Schiebetorantriebs zu beachten?

❍ Größe und Gewicht des Tors:

Für große, schwere Schiebetore ist es üblich einen Schiebetorantrieb zu installieren. Doch hier ist es vor allem wichtig zu wissen, wie groß und schwer das Schiebetor ist. Auf Grundlage dessen müssen Sie dann den passenden Antrieb für Ihr Schiebetor auswählen.

Beliebte Marken für Schiebetorantriebe sind beispielsweise Hörmann und ELKA. Mit und ohne Funkbetrieb können Sie diese Schiebetorantriebe bei automatikshop.de kaufen. Hier finden Sie zur Not auch die passenden Ersatzteile, wenn mal etwas kaputt gehen sollte.

❍ Ausstattung:

Was die Ausstattung der Antriebssysteme betrifft, so haben Sie hier die Qual der Wahl. Bei diesem Punkt entscheidet vor allem, was Sie sich wünschen und was der Geldbeutel hergibt. Denn es gibt nicht nur die einfachen Modelle, die das Schiebetor auf Knopfdruck öffnen und schließen. Es gibt auch hochwertige Antriebssysteme, die sich programmieren lassen. So öffnen sie sich z.B. nur ein Stückchen, wenn eine Person das Tor passieren möchte, und ganz, wenn ein Auto auf das Grundstück fahren will. Und das ist nur ein Beispiel von vielen. Hier können Sie also selbst entscheiden, was Ihnen beim Schiebetorantrieb wichtig ist.

❍ Steuerung:

Entscheiden Sie sich am besten immer für ein Schiebetor mit Handsender. Das hat den Vorteil, dass Sie Ihr Auto nicht verlassen müssen, um das Tor zu öffnen und zu schließen. Alternativ dazu können Sie sich aber auch für einen kabelgebundenen Toröffner entscheiden. Die Rede ist hier von einer Säule. Sie wird so platziert, dass Sie das Schiebetor aus dem Fahrzeug heraus beispielsweise per Codekarte, Schlüsseltaster oder Fingerabdruck öffnen können. So wie zum Beispiel in einem Parkhaus.

❍ Sicherheit:

Achten Sie beim Kauf eines Schiebetorantriebs unbedingt darauf, ob eine Lichtschranke mit integriert ist. Bei vielen Modellen ist das schon von Werk aus so, bei anderen wiederum muss diese Sicherheitsvorkehrung nachgerüstet werden. Das ist wichtig, denn eine Lichtschranke ist dazu da, um den Torantrieb sofort zu stoppen, wenn der Lichtstrahl unterbrochen wird. Das ist besonders dann wichtig, wenn Sie Kinder oder Haustiere haben. Dank dieser Funktion können Sie sicher sein, dass niemals eine Personen oder Gegenstände eingeklemmt werden.

Unter der Kampagne „Nicht bei mir!“ – Initiative für aktiven Einbruchschutz weisen die Verbände der Sicherheitswirtschaft gemeinsam mit der Polizei darauf hin, dass es zudem empfehlenswert ist Gartentore mit einer Gegensprechanlage oder einer Videoüberwachung auszurüsten, damit niemand unbefugt das Grundstück betreten kann.

Montageanleitung für ein Schiebetor mit Antrieb

Eine allgemeine Anleitung für die Montage eines Schiebetorantriebs gibt es nicht. Schließlich ist jedes Modell etwas anders. Die Grundschritte sind aber immer die selben. Vor allem, wenn Sie sich für einen vorgefertigten Bausatz entscheiden. Die Montage sieht in der Regel wie folgt aus:

❶ Zunächst einmal müssen Sie, wenn nötig, das Schiebetor an Ihre Einfahrtbreite anpassen. Metallsäge und Winkelschleifer sind hierbei wichtige Werkzeuge. Haben Sie ein passend großes Tor für Ihre Einfahrt gekauft, dann können Sie diesen Schritt direkt überspringen.

❷ Als nächstes müssen Sie die einzelnen Teile des Schiebetors nach Anleitung des Herstellers miteinander verbinden.

❸ Anschließend müssen Sie die Führungssäulen in einem stabilen Betonsockel fest im Boden verankert. Dazu als Lesetipp unser Beitrag Beton mischen: Mischungsverhältnis & Co. Ist der Untergrund bereits betoniert, reicht es aus, wenn Sie die Säulen anschrauben.

❹ Nun können Sie das Schiebetor schon in die Führungssäulen setzen. Es lagert nun auf Rollen und kann das erste Mal bewegt werden.

❺ Als nächstes müssen Sie das Tor noch mit dem automatischen Antrieb verbinden.

❻ Haben Sie sich für einen hochwertigen Schiebetorantrieb entschieden, dann müssen Sie sich nun eventuell noch um die Programmierung des Toröffners kümmern. Sprich also beispielsweise einen Zugangscode festlegen.

Wichtig:
Sind Sie handwerklich nicht so sehr begabt bzw. kennen Sie sich mit Elektroarbeiten nicht so gut aus, dann sollten Sie die Arbeiten lieber von einem Fachmann oder einem erfahrenen Handwerker aus dem Freundeskreis erledigen lassen.