Start Grundkurse Seitenschneider

Seitenschneider

265
Seitenschneider
© Matthias Buehner - Fotolia.com

Der Seitenschneider ist eine spezielle Zange, die zum Durchtrennen von Drähten, Kabeln oder ähnlichem dient. Seitenschneider heißt er deshalb, weil die Schneidevorrichtung seitlich angebracht ist.

Diese spezielle Zange findet vor allem im Bereich Elektronik Anwendung, denn dort wird sie vorwiegend zum Durchtrennen von Kabeln verwendet. Durch die Hebelwirkung ist es sogar möglich, sehr starke Kabel sehr einfach zu durchschneiden. Für besonders harte Drähte oder Kabel stehen besondere Kraft-Seitenschneider zur Verfügung. Sie wurden mit einer mechanischen Übersetzung konzipiert, so dass man mit relativ geringem Kraftaufwand auch härtere Materialien durchtrennen kann.

Da im Bereich der Elektronik auch mit Strom gearbeitet werden muss, werden häufig spezielle VDE-Modelle eingesetzt, die über isolierende Griffhüllen verfügen. Es gibt auch Seitenschneider für Kunststoffe, bei denen die Schneiden nach unten abgewinkelt sind. Ansonsten unterscheiden sich die Modelle noch in ihrer Größe und in der Form des Kopfes und der Griffe.

Beim Kauf sollte man unbedingt auf gute Qualität und vor allem extra gehärtete Schneidflächen achten. Der Seitenschneider sollte gut in der Hand liegen und man sollte sicherstellen, dass man nicht abrutscht. Der Seitenschneider wird stark beansprucht, so dass sich die Investition in eine hochwertige Zange bezahlt machen wird. Seitenschneider kann man sehr günstig kaufen, sie sind bereits für unter 10 Euro erhältlich. Wenn man jedoch häufig damit arbeitet, sollte man ruhig etwas mehr Geld ausgeben.

Ein sehr hochwertiges Modell: Der Kraft Seitenschneider von Würth


TEILEN