Start Tipps & Tricks Tipps: Basteln & Hobby Begehbaren Kleiderschrank selber bauen – Schritt für Schritt Anleitung

Begehbaren Kleiderschrank selber bauen – Schritt für Schritt Anleitung

396
Begehbaren Kleiderschrank selber bauen
© weissdesign - Fotolia.com

Sie benötigen nur wenige Kanthölzer, ein paar Schrauben und Tischlerplatten und schon können Sie sich Ihren begehbaren Kleiderschrank selber bauen.

Ein begehbarer Kleiderschrank lässt die Augen vieler Frauen leuchten. Während in normal üblichen Kleiderschränken viele Sachen in der hintersten Ecke verschwinden, ist das offene System deutlich übersichtlicher. So finden Schuhe, Kleider, Jacken, Hosen & Co. ihren ganz eigenen Platz und sind immer griffbereit.

Heutzutage benötigt man für einen begehbaren Kleiderschrank nicht unbedingt einen extra Raum. Sie können auch im Schlafzimmer einen Bereich abtrennen und so den offenen Kleiderschrank nach Ihren eigenen Wünschen gestalten. Wichtig ist nur, dass Sie vor dem Schrank ausreichend Bewegungsfreiraum haben.

Rechnen Sie für den begehbaren Kleiderschrank eine Länge von mindestens 2,50 Meter und eine Höhe von 2 Metern ein.

Die richtige Planung

Bevor Sie zu Holz und Säge greifen, überlegen Sie erst einmal, welche Sachen in dem „Schrank“ unterkommen sollen und wie die Aufteilung sein soll. Hemden gehören an die Stange, damit das Bügeln vorher nicht umsonst war. Pullover und T-Shirts benötigen einen Regalplatz. Dieser sollte aber nicht zu hoch sein, denn sonst kippt der Kleiderstapel schnell um. Kleidung, die Sie täglich bzw. regelmäßig benötigen, verstauen Sie in Augenhöhe. Bettwäsche, Handtücher & Co. kommen in die oberste Etage.

Begehbarer Kleiderschrank mit oder ohne Tür?

Normalerweise ist ein begehbarer Kleiderschrank offen. Sämtliche Kleidung ist sofort sichtbar und griffbereit. Wenn Ihnen das aber zu unaufgeräumt erscheint, oder Sie die Sachen vor Staub schützen wollen, bieten sich zwei Systeme an:

  1. Schiebetüren
    Ein platzsparender Sichtschutz sind Schiebetüren, deren Anbringung Sie genau Ihren Wünschen anpassen können. Mit ein bisschen handwerklichem Geschick bauen Sie sich diese selbst (Anleitung auf www.bauemotion.de) oder Sie nutzen die Variante aus dem Baumarkt.
  2. Schiebegardinen
    Einfacher anzubringen sind Schiebegardinen. Diese werden einfach an so genannten Vorhangschienen angebracht und können dann je nach Bedarf hin- und hergezogen werden. Ob in uni, mit Blümchen oder im Retrolook (gesehen auf www.interdeco.de), die Auswahl ist riesig. Schiebegardinen wirken meines Erachtens etwas offener und gemütlicher.

Begehbaren Kleiderschrank bauen – Schritt für Schritt Anleitung

Begehbaren Kleiderschrank bauen - Anleitung

Damit das Projekt „Begehbarer Kleiderschrank“ ohne größere Verzögerungen vonstatten geht, sollten Sie sich eine Liste mit allen benötigten Materialien machen. Die Angaben beziehen sich auf einen Schrank mit 4 einzelnen Trennwänden.

  • 8 Stück 6er Kanthölzer lang (Höhe des Schranks)
  • 8 Stück 6er Kanthölzer kurz (je 1x oben und unten je Schrankfeld)
  • Metallwinkel
  • Schrauben
  • Akkuschrauber
  • 4 Tischlerplatten

Schritt 1

Bauen Sie aus den Kanthölzern das Grundgerüst Ihres Kleiderschrankes. Für den Rahmen nehmen Sie sich zwei lange Kanthölzer als senkrechte Pfosten und die kürzeren als waagerechte Verbindungsteile (oben und unten). Diese verschrauben Sie nun gut mit den Metallwinkeln (Akkuschrauber benutzen). Dieses Gerüst bildet jetzt eine Trennwand. Das gleiche machen Sie mit den anderen Hölzern auch, so dass Sie zum Schluss 4 Trennwände in der gleichen Größe haben.

Wie hoch Sie die senkrechten Kanthölzer wählen, bleibt ganz Ihnen überlassen. Je nachdem wie hoch Ihr Raum ist und wie hoch Sie die Sachen anschließend einräumen möchten.

Schritt 2

Schrauben Sie nun auf die Außenseite der Trennwände die Tischlerplatten an. Diese können Sie je nach Bedarf passend zum Schlafzimmer anstreichen oder tapezieren. Für einen sicheren Stand, montieren Sie das Schrankgerüst an der Wand und/oder am Fußboden.

Schritt 3

Das Gerüst steht. Jetzt können Sie es mit Regalen füllen. Diese werden Ihren Vorstellungen entsprechend aus weiteren kleinen Kanthölzern zusammengebaut. Im bekannten schwedischen Möbelhaus gibt es alternativ aber auch fertige Systeme, mit denen Sie Ihre Vorstellungen verwirklichen können. Achten Sie beim Kauf und beim Selbstbau darauf, dass die Regaltiefe mindestens 50 cm beträgt, damit Shirts und Pullis locker hineinpassen.

Schritt 4

Nun kommen nur noch die Türen bzw. die Schiebegardinen davor und fertig ist Ihr selbstgebauter begehbarer Kleiderschrank!


TEILEN
Foto1: © heimwerkertricks.net