Start Tipps & Tricks Tipps: Auto Scheibenwischer selbst wechseln – Schritt für Schritt erklärt

Scheibenwischer selbst wechseln – Schritt für Schritt erklärt

160
Scheibenwischer selbst wechseln Anleitung
Was eine Werkstatt kann, können Sie auch! - © industrieblick - Fotolia.com

Die Windschutzscheibe ist von Schlieren überzogen und die Scheibenwischer machen alles nur noch schlimmer? Klarer Fall: Die Wischarme sind verschlissen und müssen gewechselt werden. Dafür können Sie eine Autowerkstatt beauftragen oder unsere praktische Anleitung zum Thema Scheibenwischer selber wechseln lesen und Geld sparen.

Schritt 1: Scheibenwischer kaufen

Zunächst die gute Nachricht. Sie müssen nicht den gesamten Scheibenwischer austauschen, sondern nur die Wischblätter. Das sind diejenigen Komponenten, die beim Wischen auf der Windschutzscheibe aufliegen. Achten Sie beim Kauf darauf, Wischblätter zu wählen, die für Ihr Auto genau passen. Die vorgesehenen Fahrzeuge sind auf der Verpackung aufgeführt oder beim Online-Einkauf in gut sortierten Shops nach Hersteller, Typ und Modell wählbar.

#VorschauProduktBewertungPreis
1 Bosch 3397118979 Wischblatt Satz Aerotwin A979S Bosch 3397118979 Wischblatt Satz Aerotwin A979S 798 Bewertungen 32,90 € 17,89 €
2 Bosch 3 397 007 863 Wischblattsatz Aerotwin A863S Bosch 3 397 007 863 Wischblattsatz Aerotwin A863S 175 Bewertungen 18,79 €
3 Bosch A282H Wiper Blade Bosch A282H Wiper Blade 271 Bewertungen 9,00 € 6,79 €
4 Bosch AM462S Wischblatt Satz Aerotwin Bosch AM462S Wischblatt Satz Aerotwin 368 Bewertungen 31,30 € 18,49 €
5 Bosch Wischblatt Satz Aerotwin A297S Bosch Wischblatt Satz Aerotwin A297S 186 Bewertungen 39,00 € 20,89 €
6 Bosch 3397007187 Wischblatt Satz Aerotwin A187S,... Bosch 3397007187 Wischblatt Satz Aerotwin A187S,... 225 Bewertungen 36,50 € 19,19 €

Tipp: Warten Sie nicht so lange, bis Ihre Sicht beim Fahren durch Verschmierungen ernstlich beeinträchtigt ist. Die ersten Anzeichen für nicht mehr voll funktionsfähige Wischblätter sollten im Interesse der Verkehrssicherheit für den Austausch genügen. Preislich werden Sie in den meisten Fällen unter 20 Euro liegen. Sie müssen sich also nicht in Unkosten stürzen, wenn Sie selbst Hand anlegen.

Schritt 2: Scheibenwischer für den Wechsel vorbereiten

Klappen Sie die Wischarme des Scheibenwischers hoch, so dass sie im rechten Winkel zu der Windschutzscheibe stehen. Sichern Sie die Windschutzscheibe gegen versehentliches Zurückschnellen der Wischarme. Dafür sind dicke Decken oder mehrere Lagen aus stabilem Karton gut geeignet. Vernachlässigen Sie diese Vorsichtsmaßnahme nicht. Die Arme der Scheibenwischer bestehen aus Metall und sind mit einer Feder gespannt. Schlagen die Arme auf ungesicherte Scheiben, kommt es unvermeidlich zu kostspieligen Beschädigungen.

Schritt 3: Alte Wischblätter demontieren

Scheibenwischer wechseln
Bei den meisten Modellen sind die Arme und Blätter des Scheibenwischers über einen Stopper beziehungsweise Adapter miteinander verbunden. Diesen müssen Sie mit zwei Fingern zusammendrücken und dann den Wischarm aus der Verankerung lösen. Der Arm läuft in einem U-förmigen Haken aus, so dass für die Ablösung eine Drehbewegung nötig ist. Wenn die Blätter klemmen, helfen schnelle ruckelnde Bewegungen.

Schritt 4: Neue Wischblätter montieren

Scheibenwischer wechseln und neu montieren
Im letzten Schritt montieren Sie die neuen Wischblätter auf die Wischarme. Ebenso wie beim Lösen der alten Blätter müssen Sie die neuen Blätter mit einer Drehbewegung fixieren. Das U-förmige Ende der Arme rastet dabei gut hörbar ein. Nun nehmen Sie noch den Schutz von der Windschutzscheibe, bringen die Arme per Hand wieder in die korrekte Position und Ihrer freien Fahrt mit klarer Sicht steht nichts mehr im Weg.

Foto1: © watthanakul - Fotolia.com, Foto2: © Dan Race - Fotolia.com