Start Grundkurse Grundkurs Fliesen verlegen Fliesen schneiden – Möglichkeiten & Schutzmaßnahmen

Fliesen schneiden – Möglichkeiten & Schutzmaßnahmen

409
© Osterland - Fotolia.com

In den seltensten Fällen passen immer ganze Fliesen in das Bild. Bei Türen oder am Ende von Wänden muss die Fliese daher zugeschnitten werden. Die gängigsten Methoden haben wir Ihnen hier einmal vorgestellt.

Fliesen schneiden – 2 Möglichkeiten vorgestellt

✜ Fliesenbrechzange für kleinere Fliesenarbeiten

Wenn Sie nur kleinere Fliesenarbeiten durchführen wollen, reicht für das Herstellen der erforderlichen Passstücke in der Regel eine Fliesenbrechzange . Dieses Werkzeug besitzt entweder eine Hartmetallschneide oder ein Schneiderädchen zum Anritzen der Fliese auf der Glasurseite. Zum Anritzen müssen Hartmetallschneide oder Rädchen entlang eines Lineals auf der Fliese geführt werden. Dann wird die Fliese genau mittig an der Ritzlinie in das Werkzeug eingeklemmt. Nun die Backen der Zange zusammendrücken und so die Fliese entlang der Ritzlinie brechen. Die Fliesenbrechzange eignet sich gut für kleinere und weiche Fliesen.

Für das Herausschneiden von unregelmäßigen Formen benötigen Sie einen Winkelschleifer, bestückt mit einer Diamant-Trennscheibe (ganz wichtig!!!). Hier wird die Trennlinie dann mit einem Klebeband markiert. Gegen herumfliegende Splitter müssen Sie beim Arbeiten mit einem Winkelschleifer unbedingt eine Schutzbrille tragen.

✜ Fliesenschneidemaschine für größere Flächen lohnenswert

Die Anschaffung einer Fliesenschneidemaschine, wie sie von Profis benutzt wird, lohnt sich für größere Fliesenarbeiten. Gute Geräte sind schon für unter 20 Euro erhältlich.

Fliesenschneidemaschinen besitzen eine stabile Auflageplatte mit verschiebbarem rechtwinkligem Anschlag und Maßeinteilung. Analog zu Fliesenbrechzange wird mit einem Hartmetallrädchen die Fliesenoberfläche angerizt. Das Hartmetallrädchen ist hierzu an einer Führungschiene befestigt, was ein genaues Arbeiten ermöglicht.

Anschließend wird der Hebel mit dem Rädchen zur Fliesenkante zurückgezogen und nach unten gedrückt. Wie bei der Fliesenbrechstange pressen sich dabei zwei Metallbacken rechts und links neben der Ritzlinie auf die Fliese und brechen diese in zwei Teile. Brechzange oder Brecheinrichtung der Fliesenschneidemaschine funktionieren nicht mehr, wenn nur ganz schmale Streifen abgetrennt werden müssen. In diesem Fall benutzen Sie einfach eine ganz normale Kneifzange, um den schmalen Abfallstreifen nach dem Ansetzen der Fliese Stück für Stück abzubrechen.

» Video-Anleitung

Dieser Artikel ist aus der Reihe „Fliesen: Material- und Werkzeugkunde“