Start Ideen Bank aus Gabionen selber bauen – Anleitung und Tipps

Bank aus Gabionen selber bauen – Anleitung und Tipps

41
Gabionenbank bauen
© maho - Fotolia.com

Eine Bank aus Gabionen ist schneller selbst gebaut als gedacht. Was Sie brauchen und wie es funktioniert, erklären wir Schritt für Schritt.

Es gibt viel zu tun in unseren Gärten. Doch genauso wichtig wie die Arbeit im Beet ist die Erholung in der grünen Oase. Eine schicke und bequeme Gartenbank kann dabei zum neuen Lieblingsplatz der Familie werden. Die Auswahl an Bänken für den Garten ist riesig. Im Hinblick auf Größe und Formen gibt es eigentlich nichts, was es nicht gibt und auch bezüglich des Materials gibt sich der Markt flexibel. Von der gemütlichen Holzbank, über die preiswerte Bank aus Kunststoff bis hin zur massiven Betonbank ist alles möglich. Im folgenden zeigen wir Ihnen, wie Sie eine Gartenbank ganz einfach aus Gabionen bauen können.

Gabionen – Struktur und Vielfalt im Garten

Gabionen kommen in der Landschaftsarchitektur häufig zum Einsatz. Die mit Steinen gefüllten Drahtkörbe begegnen Ihnen in Form von Stützmauern oder Lärmschutzwällen. Gabionen passen dabei viel besser in das Landschaftsbild, als massive Betonmauern. Häufig finden sich begrünte Gabionen. Damit ist der Gedanke nicht mehr weit, die Drahtkörbe auch im Garten zu verwenden und als vielseitiges Gestaltungselement einzusetzen.

Ein Zaun, eine Mauer, ein Sichtschutz aus Gabionen? Sicher müssen Sie dafür zunächst etwas tiefer in die Tasche greifen, als bei einem einfachen Maschendrahtzaun oder Sichtschutz aus Holz. Diese Investition lohnt jedoch in vielerlei Hinsicht. Während die Holzbank wahrscheinlich nach einigen Jahren erneuert werden muss, weil sie einfach morsch und unansehnlich geworden ist, sind Gabionen witterungsbeständig und langlebig. Ist die Gabionenbank einmal aufgestellt, wird sie kaum Pflege bedürfen. Holzbänke müssen möglichst jährlich mit Holzöl oder Lasur versorgt werden, damit sie ansehnlich bleiben. Gabionen sieht man die Jahre nicht an und wenn sich doch einmal Schmutz und Laub angesammelt haben, ist die Gartenbank mit dem Gartenschlauch schnell wieder gereinigt.

» Tipp: Die Gartenbank aus Gabionen kann Gesellschaft von Mauern, Zäunen, Hochbeeten, Pflanzkübeln oder Säulen aus den Drahtkörben bekommen und damit den Garten stimmig aufwerten.

Füllmaterial für die Gabionenbank

Sie können die Gabionen ganz unterschiedlich befüllen. Bleiben wir bei der klassischen Variante, lassen sich Schüttkörbe und Mauersteinkörbe unterscheiden. Die Schüttkörbe werden vollständig mit Kalkstein, Dolomit oder Granit befüllt, während ein Mauersteinkorb an den Fronten Verblendungen erhält.

Neben der klassischen Befüllung mit farbigen Kieseln, Quarzit oder Kalkstein dürfen Sie auch kreativ werden und können die Füllung der Gabionen dem im Garten vorherrschenden Stil anpassen. Tonziegel passen zum Beispiel sehr gut in einen eher mediterranen Garten, lieben Sie es rustikal, befüllen Sie die Gabionen doch einfach mit kleinen Holzstücken. Für einen modernen und unkonventionellen Look sorgen bunte Glasstücke oder leere Flaschen und Dosen. Damit ist die Gabione ein vielseitiges Gestaltungselement, mit dem jeder Geschmack bedient werden kann.

Achtung bei der Füllmaterialauswahl

Füllmaterial Gabionen
© ThomBal – Fotolia.com
Sie sind bei der Wahl des Füllmaterials relativ frei, es sollte aber vorrangig auf die Größe geachtet werden. Optisch sollte das Füllmaterial zur Gartengestaltung passen und Ihnen natürlich auch persönlich zusagen. Die Größe des Füllmaterials sollte mit den Abständen der Gitterstäbe abgestimmt werden. Verwenden Sie zu kleine Steine, werden diese später durch das Gitter rutschen. Probieren Sie also vorher aus, ob das Füllmaterial durch die Abstände in den Schüttkörben passt und entscheiden Sie sich dann ggf. für größere Steine.

Gabionen erhalten Sie in den meisten Baumärkten oder als PRIME Kunde kostenlos geliefert von Amazon:

# Vorschau Produkt Bewertung Preis
1 SONGMICS 100 x 80 x 30 cm Gabione Wand Sitzfläche... SONGMICS 100 x 80 x 30 cm Gabione Wand Sitzfläche... 4 Bewertungen 32,99 €
2 SONGMICS Gabione 100 x 30 x 30 cm für... SONGMICS Gabione 100 x 30 x 30 cm für... 7 Bewertungen 20,99 €

Beim Befüllen der Drahtkörbe ist auf ein lückenloses Gefüge zu achten. Dies gelingt Ihnen am besten, wenn Sie das Füllmaterial einzeln einschichten und zunächst den Boden damit lückenlos ausfüllen. Schichten Sie einen äußeren Rand auf und füllen Sie den Innenraum erst anschließend aus. Der obere Abschluss sollte möglichst eben ausfallen, damit sich ein stimmiges Bild ergibt und die Gabionen gut verschlossen werden können.

Bank aus Gabionen bauen – Anleitung

Was wird für die Gabionenbank gebraucht?

  • Gabionen nach Bedarf
  • Holzbretter als Sitzfläche nach Maß
  • Füllmaterial nach Bedarf
  • Dekorationselemente nach Wunsch

Schritt-für-Schritt-Anleitung

  1. Standplatz festlegen und vorbereiten
  2. Gabionen montieren
  3. Gabionen befüllen
  4. Sitzfläche anpassen
  5. Sitzfläche montieren
  6. Dekorationen anbringen

❶ Standplatz festlegen und vorbereiten

Die Gabionenbank bringt einiges an Gewicht mit. Daher ist auf einen stabilen Untergrund zu achten. Der Standplatz sollte diesbezüglich ausgewählt werden. Damit die Bank später nicht absackt, weil der Boden durch den Regen aufgeweicht ist und seine Dichte verliert, sorgen Sie zunächst für die Verdichtung des Untergrundes. Zusätzlich sollte eine Schicht Kies oder Schotter aufgebracht werden. Ist der Untergrund eben und dicht, wird an Ort und Stelle mit dem Aufbau der Gabionenbank begonnen.

❷ Gabionen montieren und befüllen

Je nach der gewünschten Größe der Gartenbank werden die Gabionen ausgewählt. Damit der Drahtkorb seine Form bekommt, sind zunächst die Einzelteile mit den mitgelieferten Spiralen, Steckverbindungen oder ähnlichem zu verbinden. Nun richten Sie die Gabionen entsprechend der angestrebten Grundfläche der Bank aus.

» Tipp: Gefüllte Gabionen sind zu schwer, um sie später noch ausrichten zu können.

Entspricht die Grundfläche der späteren Bank Ihren Vorstellungen, kann mit dem Befüllen der Drahtkörbe begonnen werden. Gehen Sie hierbei sorgfältig vor, vermeiden Sie Lücken und schichten Sie das Füllmaterial am besten einzeln ein.

» Tipp: Achten Sie besonders auf die später sichtbaren Flächen. Lücken und Zwischenräume schmälern die Optik.

Eine hübsche Idee ist die Dekoration der Gartenbank mit Strahlern. Diese Lichtquelle wird bereits während der Befüllung der Gabionen integriert.

❸ Sitzfläche anpassen und montieren

Sind die Gabionen fertig befüllt und bilden am oberen Abschluss eine gerade Fläche, kann die Sitzfläche zugeschnitten und angebracht werden. Hierfür verwenden Sie Holzdielen. Die Farbe und Struktur des Holzes sollte den bereits im Garten vorhanden Hölzern angepasst werden. Soll die Gabionenbank zum Beispiel die Terrasse aufwerten, bietet es sich an, das gleiche Holz wie auf dem Terrassenboden bereits vorhanden zu wählen.

» Tipp: Bevor die Sitzfläche befestigt wird, sollte diese mit Holzlasur oder Holzöl behandelt werden.

Achten Sie darauf, die Sitzfläche passgenau zurechtzuschneiden. Die Befestigung an den Gabionen kann mit Hilfe von Winkelstücken, die im Holz verschraubt und in den Gabionen verankert werden, vorgenommen werden.

❹ Arm- und Rückenlehne für mehr Komfort

Nun ist die klassische Gabionenbank bereits fertig. Mögen Sie es etwas aufwendiger und vielleicht auch bequemer, bietet es sich an, nicht auf eine Rückenlehne und auf Armauflagen zu verzichten. Die Armlehnen bilden schmale Gabionen, die – etwas höher als die Sitzfläche – seitlich angebracht werden. Für die Rückenlehne benötigen Sie größere und hohe Körbe, die in einer leichten Abschrägung zur Sitzfläche befestigt werden.

» Tipp: Erscheint Ihnen die Gabionenbank zu kühl und puristisch, verblenden Sie die Rücken- und Armlehnen mit Holzlatten oder verwenden Sie entsprechende Aufbauten aus Holz als Kontrast.

Die Gabionen für die Arm- und Rückenlehnen sollten in jedem Fall mit der Sitzfläche verbunden werden, damit keine Kluften entstehen.

Im Video – einfache Bank aus Gabionen selber bauen

❺ Weitere Variationsmöglichkeiten und Dekoideen

Für die klassische Variante verwenden Sie Gabionen als Unterbau und befestigen die Sitzfläche aus Holz darauf. Mit Hilfe dieser Grundkonstruktion sind auch umfangreiche Aufbauten möglich und Sie können eine komplette Sitzinsel schaffen, die auch als Liegefläche dienen kann.

Es ist auch möglich, die Sitzfläche zwischen zwei Gabionen schweben zu lassen, die Bank wirkt dann weniger plump. Hierbei ist auf eine besondere Stabilität der beiden seitlichen Gabionen zu achten. Werden diese massiv ausgeführt, lassen sich dort zusätzlich Pflanzkübel oder Leuchtmittel integrieren. Unter Verwendung von drei Gabionen lassen sich auch frei schwebende Eckbänke konstruieren.

Dekorationsideen für den stimmungsvollen Garten

DekorationselementErläuterung
LeuchtmittelWie bereits erwähnt, lässt sich die Gartenbank aufwerten, wenn Sie bei der Befüllung der Gabionen Strahler zwischen den Steinen einsetzen und fixieren.

Nachträglich können Lichterketten angebracht werden.

Diese lassen sich in das Drahtgestellt einflechten oder werden hängend an den Gabionen befestigt.
BegrünungDurch die Gitterstruktur der Gabionen bietet sich Ihnen die Möglichkeit, die Gabionenbank verschiedentlich zu begrünen.

So können Efeu, Clematis und andere Kletterpflanzen eingesetzt werden und für einen lebendigen und verspielten Eindruck sorgen.

Werden Pflanzkübel in die seitlichen Gabionen integriert, lassen sich diese saisonal bepflanzen.

Wer Blumentöpfe in die Gitter der Gabionen einhängt, erhält ebenfalls eine farbenfrohe Auflockerung und schafft die Verbindung zu den nahen Blumenbeeten.

Gabionenbank pflegen – darauf kommt es an

Die Gabionenbank ist äußerst robust und bedarf kaum Pflegeaufwand. Haben Sie sich für ein glattes und glänzendes Füllmaterial entschieden, können sich mit der Zeit Staubablagerungen und Kalkflecken bilden. Auch vertrocknetes Laub bietet keinen schönen Anblick. Mit Hilfe eines Hochdruckreinigers können Schmutz und Ablagerungen effektiv entfernt werden. Nur selten wird es notwendig sein, die Befüllung aus den Gabionen zu entfernen und von Hand zu säubern.

» Tipp: Auch die Bepflanzung der Gabionenbänke braucht Pflege. Entfernen Sie regelmäßig verblühte und abgestorbene Pflanzenteile und schneiden Sie Kletterpflanzen so zurecht, dass die Gartenbank nicht überwuchert.

Foto1: © ThomBal - Fotolia.com