Start Ideen Home sweet Home: 4 Wohntipps für ein gemütlicheres Zuhause

Home sweet Home: 4 Wohntipps für ein gemütlicheres Zuhause

165
Wohntipps Zuhause gemütlich
© Monkey Business - Fotolia.com

Alles ist neu eingerichtet und trotzdem fühlen Sie sich nicht richtig wohl? Manchmal sind es die einfachen Sachen, die das Zuhause gemütlicher machen.

Auf heimwerkertricks.net haben wir Ihnen bis dato fast 400 hilfreiche Beiträge rund um’s Thema Do it yourself zur Verfügung gestellt. In den meisten Fällen ging es um handwerkliche Anleitungen. Was etwas zu kurz gekommen ist, sind Einrichtungstipps, denn ein selbstgebauter Schrank oder das richtige Ausführen von Malerarbeiten allein, machen das Zuhause zwar schöner aber noch lange nicht gemütlich.

Viele Menschen tun sich etwas schwer, wenn es darum geht, dem Zuhause ein heimeliges Ambiente zu geben. Deshalb habe ich es mir zur Aufgabe gemacht, Ihnen mit den nachfolgenden Wohntipps einen Anstoß zu geben, wie Sie mit nur wenigen Handgriffen aus einem langweiligen Wohnbereich eine Wohlfühloase zaubern.

Puristische Gemütlichkeit – weniger ist mehr

Bleiben Sie sich treu! Egal welchen Raum in der Wohnung Sie gemütlicher gestalten möchten, es muss zu Ihnen passen. Wählen Sie Farben und Accessoires nach Ihrem persönlichen Geschmack aus, auch wenn es nicht dem aktuellen Trend entspricht. Weniger ist oftmals mehr, deshalb setzen Sie einen Schwerpunkt. Das kann eine bestimmte Farbe sein, die sich im Raum mehrfach wiederspiegelt oder ein besonderer Hingucker, wie eine üppige Wohnlandschaft. Bei letzterem verzichten Sie auf zusätzliche große Möbel, sonst wirkt der Raum schnell zugestellt und erdrückend.

Licht: Quelle der Gemütlichkeit

Damit es uns gut geht, brauchen wir Licht. Ein simples Beispiel: Wenn draußen die Sonne scheint, erhellt es unser Gemüt. In der Wohnung ist es kaum anders. Mit Licht setzen Sie nahezu jeden Raum in Szene. Ob romantischer Kerzenschein oder stilvolle Hängeleuchte, mit ein paar Handgriffen und der richtigen Auswahl, verwirklichen Sie die Extraportion Licht, die uns gerade in der dunklen Jahreszeit fehlt.

Infografik Lampenwelt

Diese ausführliche Infografik ist mir bei meiner Recherche ins Auge gefallen, denn bevor Sie sich für eine Lampe entscheiden, sollten Sie sich mit dem Unterschied der einzelnen Lichtfarben auseinandersetzen. Außerdem ist es entscheidend, in welcher Höhe eine Hängeleuchte angebracht wird, besonders wichtig wenn Sie zum Beispiel Ihren Essplatz beleuchten möchten, ohne dass er an Gemütlichkeit verliert.

Mit Stehlampen, die nur einen kleinen Teil des Raumes ausleuchten, schaffen Sie eine Art Ruhezone. Ein Glas Wein dazu und ein gutes Buch und fertig ist Ihre eigene kleine Wohlfühloase. Kerzen dürfen bei der Gestaltung des gemütlichen Zuhauses auf keinen Fall fehlen. Ob mehrarmiger Leuchter oder kleines Teelicht, das Flackern schafft Gemütlichkeit und verbreitet Wärme. Entscheiden Sie sich für Duftkerzen, am besten passend zur Saison, wird der Raum zusätzlich mit Behaglichkeit gefüllt.

Gemütliche Deko für die Fensterbank

Wenn Sie kein Freund von Gardinen und Schals sind, wirken Fensterbänke oft trist und langweilig. Mit wenigen Accessoires geben Sie dem Blick nach draußen eine gemütliche Wendung. Laternen, Blumen und auch Nippes, in Maßen auf dem Fensterbrett angeordnet, verleihen jedem Raum zusätzliche Gemütlichkeit. Achten Sie aber darauf, dass Ihre Dekoration zum jeweiligen Wohnbereich passt. Altbauwohnungen verfügen oft über ausreichend breite Fensterbänke, so dass sich diese sogar zu einer gemütlichen Sitzbank umfunktionieren lassen.

Funktionalität versus Gemütlichkeit – Küchentipps

„Eine Küche muss funktional sein“, diese Worte habe ich noch im Ohr, als unser Küchenbauer vor über einem Jahr anfing das Aufmaß zu nehmen. Ich stimme dem ohne Wenn und Aber zu, gebe der Gemütlichkeit im Kochbereich aber trotzdem eine Chance. In vielen Familien ist die Küche der Mittelpunkt der Wohnung, deshalb ist es besonders wichtig, dass Sie auch hier Wert auf Gemütlichkeit legen.

An den Schränken werden Sie kaum etwas ändern können, deshalb liegt die Küchengemütlichkeit im Detail. Das Zauberwort heißt Accessoires, die je nach Einrichtungsstil ausgewählt werden. Zu einer romantischen Landhausküche passen kleinkarierte Vorhänge oder alte Küchenutensilien. Auf dem Flohmarkt lässt sich oft das eine oder andere Schnäppchen in dieser Richtung finden. Einfarbige Küchenfronten bekommen mit einer Tapete im Mustermix einen auffrischenden Hintergrund und wirken so viel wärmer. Übrigens macht es nichts, wenn Sie Ihre moderne Küche mit Accessoires im Vintagestyle oder Shabby Look dekorieren. Ganz im Gegenteil, das an früher erinnernde Interieur ist perfekt geeignet, um aus der Küche einen absoluten Lieblingsplatz der Gemütlichkeit zu machen.


Extratipp: Die beste Gemütlichkeit kommt nicht zustande, wenn die Wohnung unaufgeräumt ist. Sie müssen nicht jeden Tag den Putzteufel raushängen lassen, aber zumindest herumliegende Sachen wegräumen und regelmäßig durchsaugen. Übrigens können Sie das Nützliche mit dem Gemütlichen verbinden, wenn Sie Kleinkram oder Zeitungen einfach in dekorativen Körben verstauen. So bleibt alles griffbereit und die Wohnung wirkt freundlicher.

Foto1: © Lampenwelt GmbH