Start Tipps & Tricks Tipps: Sicherheit Heizstrahler auf der Terrasse – 7 Sicherheitstipps die Sie beachten müssen

Heizstrahler auf der Terrasse – 7 Sicherheitstipps die Sie beachten müssen

432
© pepe - Fotolia.com

Mit einem Heizstrahler auf der Terrasse können Sie auch im Spätherbst noch draußen sitzen. Allerdings sind einige Sicherheitshinweise zu beachten.

Die Terrasse ist für viele Hauseigentümer oder Gartenbesitzer der absolute Lieblingsplatz. Kein Wunder, dass man so oft und so lange Zeit dort verbringen möchte, wie möglich. Leider haben wir in Deutschland nicht die Temperaturen, um auch im Spätherbst noch lange draußen zu sitzen. Mit einem Heizstrahler, speziell für die Terrasse, werden Sie keine 30 Grad erreichen, aber eine angenehme Wärme ist garantiert.

Unterschieden werden muss bei Heizstrahlern ein Decken-, Wand- und ein Standgerät. Alle Varianten bekommen Sie im Baumarkt oder in Onlineshops wie www.creoven.de. Jedes der drei Modelle ist für die Nutzung auf der Terrasse geeignet. Allerdings sind einige Sicherheitsregeln einzuhalten, um sowohl Personen als auch Mobiliar zu schützen.

1. Feuerfeste Unterlage

Der Standheizstrahler muss auf einer feuerfesten Unterlage stehen. Bei Holzböden empfiehlt es sich eine Gehwegplatte oder ähnliches als Unterlage zu verwenden. Deckenheizstrahler nicht direkt unter die Markise hängen und bei Wandgeräten einen gewissen Abstand einhalten. Dieser wird meist durch die mitgelieferte Halterung vorgegeben.

2. Standfestigkeit

Der Heizstrahler darf weder kippeln noch provisorisch angebracht sein. Bei Standheizstrahlern auf eine glatte Ebene achten. Deckenheizstrahler immer nach Anleitung und nur mit Originalhalterung befestigen. Gleiches gilt für das Wandmodell.

3. Brennbare Materialien

Leicht entflammbare Gegenstände gehören nicht in die Nähe eines Heizstrahlers. Terrassenmöbel deshalb in ausreichendem Abstand aufstellen. Markisen am besten einfahren und bei Wandheizstrahlern nicht zu dicht unter das Gerät setzen.

4. Vorsicht Verpuffungen

Nicht immer reagiert ein Standheizstrahler auf den ersten Zündversuch. Nach mehreren erfolglosen Versuchen unbedingt ein paar Minuten warten. Ansonsten kann es zu Verpuffungen kommen.

5. Gasflasche aufrecht stellen

Standheizstrahler, die mit Gas betrieben werden, müssen gerade aufgestellt werden. Wenn Flüssiggas zum Einsatz kommt, und dieses austritt kann es sich am Boden absetzen. Grund ist: Flüssiggas ist schwerer als Luft.

6. Heizstrahler überprüfen lassen

Ähnlich wie bei einem Feuerlöscher sollte auch ein Heizstrahler regelmäßig von einem Fachmann gewartet werden. In der Betriebsanleitung können Sie nachlesen, wann und ob dies bei Ihrem Gerät der Fall ist.

7. Heizstrahler unter dem Sonnenschirm

Cafès und Restaurants nutzen gern einen Heizstrahler um auch noch am Abend Gäste draußen bewirten zu können. Aber auch im privaten Bereich wird diese Möglichkeit gern genutzt. Wenn Sie Ihren Heizstrahler unter einem Sonnenschirm angebracht haben, achten Sie immer darauf, dass der Schirm geöffnet ist, bevor Sie die Wärmequelle anzünden.