Start Tipps & Tricks Tipps: Sanitärarbeiten Spülkasten reparieren – So wird’s gemacht

Spülkasten reparieren – So wird’s gemacht

479
Spülkasten reparieren - So wird's gemacht
© Dan Race - Fotolia.com

Probleme mit dem Spülkasten sind nicht selten. Entweder es läuft ständig Wasser oder es läuft gar kein Wasser. Die Ursachen dafür finden sich oft im Spülkasten.

Die Toilette ist einer der Orte in einem Haus, die mehrmals täglich benutzt wird. Kein Wunder, dass sich hier früher oder später kleine Defekte einschleichen. Besonders der Spülkasten hat oft zu leiden. Bei einigen läuft kein Wasser mehr durch und andere klagen über ständig laufendes Wasser – beide Varianten kann wohl niemand gebrauchen. Jetzt heißt es schleunigst Fehlerbehebung!

Reinigung bei ständig laufendem Wasser

Um die Fehler zu beheben, sollten Sie zunächst den Zulaufhahn des WCs schließen. Er findet sich in der Regel neben dem Spülkasten. Dann können Sie den Deckel des Spülkastens abnehmen. Damit der Kasten leer läuft, heben Sie dann über die Spültaste oder gleich das Überlaufrohr an. Das Innere des Spülkastens lässt sich ganz einfach auseinander nehmen und mit warmem Wasser und Spülmittel reinigen. Sie können sich das Zusammensetzen erleichtern, indem Sie Bestandteile übersichtlich aufreihen oder einfach der Reihenfolge nach markieren.

Nach einer Reinigung kann sich schon so mancher Störfall im Spülkasten gelöst haben. Eine Ursache für ständig laufendes Wasser ist nämlich, dass der Schwimmer klemmt, wenn er verdreckt oder verkalkt ist.

Eine andere Ursache ist ein defekter Dichtungsring im Zulaufventil. Dieses können Sie auseinander bauen und den Dichtungsring durch einen neuen ersetzen. Dichtungsringe finden Sie in jedem Baumarkt.

Fehlerbehebung bei Wasserstopp

Wenn das Problem ist, dass kein Wasser mehr läuft, kann der Grund sein, dass die Zuleitung verstopft ist. Darin befindet sich ein kleines Sieb, das auch verkalken kann. Reinigen bzw. entkalken Sie dieses oder ersetzen Sie es durch ein neues.

Nach der Reinigung und eventuellem Austausch defekter Teile setzen Sie den Spülkasten wieder zusammen, drehen den Zulaufhahn auf und überprüfen den Durchlauf noch mal mit offenem Deckel.