Heizkörper entlüften – So wird’s richtig gemacht

Heizkörper entlüften – So wird’s richtig gemacht

106
Heizkörper entlüften – So wird’s richtig gemacht
© André Reichardt - Fotolia.com

Wenn die Heizung merkwürdige Geräusche abgibt oder nicht mehr richtig warm wird, ist es an der Zeit die Heizung zu entlüften. Wie das richtig funktioniert, lesen Sie hier.

Meistens merkt man es erst in der kalten Jahreszeit, dass mit der Heizung etwas nicht stimmt. Zu spät, denn gerade jetzt möchte man schließlich nicht im Kalten sitzen. Oft sind es aber keine gravierenden Defekte, es ist einfach mal wieder Zeit die Heizung zu entlüften. Wer diese Prozedur mindestens einmal jährlich, am besten vor der neuen Heizperiode, durchführt, wird die gluckernden Geräusche so schnell nicht mehr hören oder eben vor einem kalten Heizkörper sitzen.

Heizkörper entlüften – Schritt für Schritt Anleitung

➤ Werkzeug

Ein herkömmlicher Heizkörper muss mittels einem so genannten Entlüftungsschlüssel geöffnet werden. Diesen gibt es in Baumärkten oder für 2 – 3 Euro bei Amazon. Weiterhin benötigen Sie einen Lappen, sowie eine kleine Schüssel, um auslaufendes Wasser aufzufangen.

➤ Anleitung für die Entlüftung

Die Heizkörperentlüftung selbst ist relativ einfach durchzuführen. Müssen Sie mehrere Heizkörper entlüften – meist zum Kältesaisonstart – dann rentiert es sich, die Heizanlage abzuschalten. Zumal dadurch die Heizwasserströmung minimiert wird. Ansonsten können einzelne Heizkörper auch entlüftet werden, wenn die Heizanlage oder Umwälzpumpe in Betrieb ist.

Zur Entlüftung wird dann der Schlüssel am Entlüftungsventil, einem Vierkantstift, in der Regel entgegengesetzt des Thermostats angesetzt und leicht gedreht für maximal halbe Umdrehung. Passen Sie gut auf, dass der Vierkantstift nicht herausfällt. Gerade bei zu vielen Umdrehungen könnte es schnell passieren, dass Wasser austritt. Schlimmstenfalls haben Sie dann einen Wasserschaden.

Sie können nun anhand des nun einsetzenden Zischlautes die Entlüftung hören. Kommen die ersten Wassertropfen, ist der Heizkörper gut entlüftet. Für diese Wassertropfen sind die Schüssel und der Lappen gedacht, indem Sie die Tropfen auffangen. So vermeiden Sie Verschmutzungen im Raum.

➥ Tipp:
Mussten mehrere Heizkörper entlüftet werden, kann es vorkommen, dass Sie in der Heizanlage wieder Wasser nachfüllen müssen. Ebenfalls sollten Sie nicht vergessen, die abgeschaltete Heizanlage gegebenenfalls wieder in Betrieb zu nehmen. Das Entlüften der Heizkörper kann mehrmals im Jahr notwendig werden und verbessert die Heizleistung der Heizkörper.

➤ Video-Anleitung

TippUnser Tipp: Automatische Heizkörperentlüfter
Schon 2008 haben wir uns automatische Heizkörperentlüfter zugelegt. Ist eine einmalige Anschaffung gewesen und sie erfüllen bestens Ihren Zweck! Seit dem hatten wir auch kein Gluckern der Heizung mehr. Hier kann man sie noch bestellen

TEILEN