Start Tipps & Tricks Tipps: Sanitärarbeiten Abfluss von Dusche oder Badewanne verstopft – Das ist jetzt zu tun

Abfluss von Dusche oder Badewanne verstopft – Das ist jetzt zu tun

387
Abfluss von Badewanne oder Dusche verstopft - Das ist jetzt zu tun
© Lars Zahner - Fotolia.com

Die Toilette ist längst nicht nur das einzige sanitäre Objekt, das häufig verstopft. Auch bei Badewannen und Duschen kann es passieren. Die Ursache ist häufig die Gleiche. Jetzt gilt es die Verstopfung zu lösen.

Bei Dusche und Badewanne kann es durch Haare, Seifenreste und Hautzellen schnell zu Verstopfungen kommen. In der Regel erfolgt hier die Beseitigung genauso wie bei verstopften Waschbeckenabflüssen.

Dabei gehen Sie wie folgt vor:

❶ Versuchen Sie es zuerst mit heißem Wasser und etwas Spülmittelzusatz, um die Verstopfung zu lösen.

❷ Wenn heißes Wasser nichts bringt, können Sie zur Saugglocke greifen.

❸ Es kann auch sein, dass der Siphon der Bade- oder Duschwanne verstopft ist. An diesen kommt man in der Regel über eine Revisionsklappe. Dabei handelt es sich um Fliesen, die man abnehmen kann. Die Reinigung des Siphon oder auch Knie erfolgt wie im Beitrag Siphon reinigen beschrieben. Manchmal sind die Fliesen der Revisionsklappe mit Silikon befestigt, dann müssen Sie diese lösen und nach Beseitigung der Verstopfung neu mit Silikon verfugen.

❹ Ansonsten können Sie es auch mit einer Abflussspirale versuchen. Durch diese werden Verstopfungen ebenfalls mechanisch gelöst.

» Alter Hausfrauen-Tipp: Cola. Geben Sie einen guten Schuss Cola in den verstopften Abfluss. Durch die enthaltene Kohlen- und Phosphorsäure lösen sich die meisten Verstopften fast wie von allein.


TEILEN