Start Tipps & Tricks Tipps: Reparieren Kronleuchter reinigen – Anleitung und Tipps zu den verschiedenen Reinigungsarten

Kronleuchter reinigen – Anleitung und Tipps zu den verschiedenen Reinigungsarten

24
Kronleuchter reinigen
© sharaku1216 - Fotolia.com

Kronleuchter wirken glamourös und edel. Der Glanz aber verschwindet, wenn sich auf den Lüstern eine zentimeterdicke Staubschicht befindet. Damit dies nicht passiert, gilt es den Kronleuchter regelmäßig zu reinigen.

Ein Kronleuchter kann den Raum zu etwas ganz Besonderem machen. Die Lüster wirken verspielt und elegant zugleich und es entfalten sich stimmungsvolle Lichtspiele. Diese etwas andere Beleuchtung hat allerdings auch ihre Schattenseiten. Hat sich auf dem Staubmagneten ein unschöner Belag gebildet, ist es vorbei mit heimeliger Stimmung. Dann stellt sich schnell die Frage, wie man diesen Kronleuchter nun am besten reinigt.

Regelmäßige Reinigung erspart großen Frust

Ist der Kronleuchter voller Staub, ist es vorbei mit Funkeln und Glitzern. Dann hat man seine liebe Not, die matten Glasteilchen wieder zum Strahlen zu bringen. Sie sollten also dafür sorgen, dass das Chaos gar nicht erst ausbricht. Wer etwa alle vier Wochen seinen Leuchter entstaubt, wird die Schattenseiten des Lüsters umgehen. Neben der regelmäßigen Reinigung empfiehlt es sich, einmal jährlich eine Grundreinigung durchzuführen.

» Tipp: Der Kronleuchter lässt sich trocken und nass reinigen. Die Trockenreinigung eignet sich für die regelmäßige Anwendung. Etwa einmal pro Jahr sollte die intensivere und arbeitsaufwendigere Nassreinigung durchgeführt werden.

Tipps zur Trockenreinigung

Für die Trockenreinigung sollten ein Staubtuch oder ein Staubwedel bereitliegen. Staubwedel oder Bürsten sind besonders gut geeignet, da Sie mit ihnen auch in die Ecken gelangen. Wird der Kronleuchter manuell entstaubt, wird dies einiges an Zeit in Anspruch nehmen. Wer gründlich vorgehen will, muss jedes Teilchen seines Lüsters anfassen und entstauben.

Schneller und einfacher funktioniert die Trockenreinigung, wenn der Staubsauger zu Hilfe genommen wird. Der Kronleuchter muss dabei meist nicht einmal abgenommen werden. Viele Staubsauger sind mit Teleskopstangen versehen, so dass sich der Kronleuchter bequem erreichen lässt. Es empfiehlt sich jedoch nicht, mit höchster Saugleistung dem verstaubten Lüster zu Leibe zu rücken. Wählen Sie daher möglichst die geringste Saugleistung, welche in etwa für Gardinen empfohlen wird. Achten Sie hierbei auf die Angaben der einzelnen Hersteller.

» Achtung: Kronleuchter aus Acryl dürfen nicht mit dem Staubsauger gereinigt werden.

Für die Trockenreinigung eignen sich folgende Hilfsmittel:

  • Staubtuch
  • Staubwedel
  • Nylonbürste
  • Fön
  • Staubsauger mit Bürstenaufsatz

Tipps zur Feuchtreinigung

Einmal im Jahr sollte es mindestens an der Zeit sein, das gute Stück auch feucht zu reinigen. Steht der Frühjahrsputz im Haus an, sollte der Kronleuchter auch nicht vergessen werden. Nur mit einer Nassreinigung wird der Schmutz nicht nur optisch, sondern auch gründlich entfernt. Nun vielleicht die schlechte Nachricht: Sie müssen selbst Hand anlegen, denn ein Kronleuchter gehört nicht in die Spülmaschine.

» Tipp: Um eine statische Aufladung zu vermeiden, werden Kronleuchter aus Acryl ausschließlich feucht gereinigt.

Es gibt nun verschiedene Möglichkeiten der Reinigung. Soll der Kronleuchter an Ort und Stelle gereinigt werden, führt der erste Weg zum Sicherungskasten. Wenn mit Wasser gearbeitet wird, muss der Leuchter vom Stromnetz genommen werden. Erst wenn der Lüster wieder komplett abgetrocknet ist, sollte die Sicherung wieder aktiviert werden.

Der Boden unter dem Kronleuchter sollte mit Folie abgedeckt werden, damit die Feuchtigkeit nicht in den Fußboden dringt. Die einzelnen Segmente des Leuchters werden nun mit einem feuchten Lappen gereinigt. Als bewährte Zusätze können Essig oder ein mildes Haarshampoo empfohlen werden. Wem es zu aufwendig erscheint, jedes Teilchen per Hand zu reinigen, der kann eine Sprühflasche zu Hilfe nehmen. Die Reinigungsflüssigkeit wird in den Sprüher gefüllt und großflächig auf den Kronleuchter aufgetragen. Anschließend lässt man die Flüssigkeit abtropfen und poliert mit einem weichen, trockenen Tuch nach.

Hausmittel für die Reinigung des Kronleuchters:

  • Essig
  • Spülmittel
  • Shampoo

In Kürze:

❶ Kronleuchter vom Stromnetz trennen
❷ Fußboden mit einem Tuch oder Folie abdecken
❸ Kronleuchter mit einem feuchten Lappen oder einem Sprüher reinigen
❹ Feuchtigkeit abtropfen lassen
❺ mit einem trockenen Tuch nachpolieren
❻ Kronleuchter wieder ans Stromnetz anschließen

Spezielle Reinigungssprays verwenden

Der Handel bietet spezielle Reinigungssprays für Kronleuchter an. Diese sind gebrauchsfertig und werden ähnlich eingesetzt wie oben beschrieben. Es kommt darauf an, den Boden gut abzudecken. Die Zusatzstoffe der Reinigungsprodukte könnten sensible Oberflächen angreifen.

# Vorschau Produkt Bewertung Preis
1 Hagerty Crystal Clean Kristallreiniger Hagerty Crystal Clean Kristallreiniger 49 Bewertungen 10,90 €

Alternative:
Keine Investition wird notwendig sein, wenn man sich mit einem herkömmlichen Glasreiniger behilft. Die Produkte eignen sich auch für die Kronleuchterreinigung. Die Flüssigkeit wird auf den Lüster aufgesprüht. Je nach Verschmutzungsgrad kann der Glasreiniger einige Zeit einwirken. Anschließend wird die Flüssigkeit mit einem weichen Tuch abgewischt.

Kronleuchter professionell reinigen lassen

Ein Schnäppchen sind Kronleuchter nicht unbedingt. Einige Vertreter sind wahre feudale Prunkstücke. Auch bei antiken Lüstern ist Vorsicht geboten und eine Reinigung häufig eher problematisch. In diesem Fall haben Sie die Möglichkeit, das Putzen einfach den Profis zu überlassen. Die Reinigung vom Fachmann erfolgt professionell. Der Kronleuchter bekommt seinen alten Glanz zurück und Staub oder Fett werden rückstandslos entfernt. Dabei wird ein spezielles System verwendet, das sich seit mehr als 35 Jahren bewährt. Sie können alle Arten von Kronleuchtern einer professionellen Reinigung unterziehen.

Vor- und Nachteile der Reinigungs-Arten

Art der Reinigung VorteileNachteile
FeuchtreinigungMan erzielt eine zuverlässige Komplettreinigung.

Neben Schmutz wird auch Fett entfernt und der Kronleuchter erhält seinen Glanz zurück.
Der Kronleuchter muss vom Stromnetz genommen werden.

Es kann sich Flüssigkeit auf dem Fußboden ansammeln.

Die Reinigung ist aufwendig.
TrockenreinigungDie Trockenreinigung ist recht schnell erledigt.

Es muss nicht mit Ablagerungen auf dem Fußboden gerechnet werden.

Der Kronleuchter muss nicht vom Stromnetz getrennt werden.
Staub und Schmutz lassen sich nicht restlos entfernen.

Die Reinigung ist aufwendig, da jedes einzelne Segment von Hand entstaubt werden muss.