Start Tipps & Tricks Tipps: Renovieren Wand-WC austauschen – Anleitung und Materialliste

Wand-WC austauschen – Anleitung und Materialliste

31
Wand WC austauschen
© Drazen - Fotolia.com

Nichts im Leben ist auf Dauer und schon gar nicht ein einmal montiertes WC. Wie Sie aus alt neu machen, bzw. ein Wand-WC austauschen, zeigt unsere Anleitung.

Wenn eine Bad-Renovierung bevorsteht oder Ihr WC einfach in die Jahre gekommen ist, stellt sich meist die Frage, ob hierzu ein Fachmann benötigt wird oder ob es auch Laien möglich ist, den Austausch eines Wand-WC’s selbst in die Hand zu nehmen. Werden einige Hinweise und Tipps bei der Montage beachtet, ist es auch Hobbyhandwerkern möglich, ein neues WC zu montieren, ohne einen Fachmann beauftragen und so entsprechend hohe Kosten zu sparen.

Wie finde ich das richtige WC-Modell?

Auf der Suche nach einem neuen WC sollten einige Hinweise beachtet werden. Ausgehend davon, dass die Installationen für ein Wand-WC bereits vorhanden sind, achten Sie darauf, dass die Gewindestangen in ihrer Breite zum neuen WC passen. Dies erleichtert den Arbeitsaufwand und sorgt für einen reibungslosen Ablauf.

Abhängig vom eigenem Belieben stellt sich nun noch die Frage, ob zu einem Flach- oder einem Tiefspüler gegriffen wird. Während Letztere durch ihre Bauweise weniger Geruchsentwicklung zulassen und beim Spülen weniger Wasser verbraucht wird, kommt es beim Flachspüler nicht zum lästigen Hochspritzen von Wasser. Preislich gesehen gibt es zwischen den beiden Varianten kaum Unterschiede, die Entscheidung hängt allein von Ihnen und Ihren Vorstellungen und Bedürfnissen ab.

Tipp: Zusätzliche Wassereinsparungen werden auch über Spülkästen mit Zweimengenspülungen oder einer Stop-Taste erzielt.

Wand-WC montieren – Material und Werkzeugliste

Bevor mit dem Projekt begonnen wird, ist für das notwendige Material zu sorgen, damit die Arbeit anschließend reibungslos vonstattengehen kann.

MaterialWerkzeug
GleitmittelPutzlappen
SilikonEimer
SilikonentfernerZollstock
DrückerplatteMetallbügelsäge
Toiletten-SitzWasserwaage
SchallschutzFugenglätter
Wand-WCMaulschlüssel
MontagestreifenCuttermesser

Wand-WC austauschen – Schritt für Schritt

– Boden mit Decke auslegen
– Hauptwasserhahn und Eckventil im Spülkasten abdrehen
– altes WC entfernen
Silikonfuge entfernen
– Abdeckkappen und Befestigungsmuttern lösen
– WC über die Gewindestangen entfernen
– Rohre und Schallschutz entfernen
– Silikonreste beseitigen
– überprüfen, ob Gewindestäbe zum WC passen
– Gewindestäbe gegebenenfalls einstellen
– auf Anschlussstutzen Dichtung anbringen und Gleitgel auftragen
– gegebenenfalls Anschlussstutzen kürzen
– Rohre am WC aufstecken
– Schallschutz anbringen
– WC auf Gewindestangen setzten und Muttern anziehen
– mit Wasserwaage überprüfen
– Schrauben mit Maulschlüssel festdrehen
– Abdeckkappen auf Muttern anbringen
– WC nach Herstelleranweisung anbringen
– WC mit Sanitärsilikon und Fugenglätter verfugen

Schritt 1 – Vorbereitungen für die Demontage

Wand WC Spülkasten
© rupbilder – Fotolia.com
Bevor Sie mit der Montage Ihres neuen WC beginnen können, wird zunächst das alte WC entfernt. Zur Sicherheit sollten Sie den Boden mit einer Decke abdecken. Stellen Sie ebenso einen Eimer bereit. Für eine reibungslose Demontage sollten das Eckventil sowie der Hauptwasserhahn abgedreht werden. Dafür wird die Drückerplatte am Spülkasten entfernt. Hierzu wird diese etwas nach oben geschoben und dann nach vorne abgenommen. Das Eckventil befindet sich dahinter. Sollten Sie das Eckventil nicht abdrehen, ist selbstverständlich trotzdem eine Demontage möglich. Es sollte nur darauf geachtet werden, dass die Spülung nicht versehentlich betätigt wird.

Schritt 2 – Demontage des alten WC

In einem ersten Schritt sollten Sie das Silikon zwischen dem WC und der Wand entfernen. Hierfür eignet sich ein herkömmliches Universalmesser. Abdeckkappen und Befestigungsmuttern am WC werden gelöst und das WC kann von den Gewindestangen nach vorn abgezogen werden. Ebenso entfernen Sie das Spülrohr sowie die Anschlussstutzen. Das restliche Wasser wird in den bereitgestellten Eimer geschüttet.

Sollte auf den Gewindestangen ein Schallschutz angebracht sein, wird auch dieser entfernt und erneuert. Bevor mit der Montage des neuen WC begonnen werden kann, muss die Wand von Silikonrückständen befreit werden. Bestenfalls halten Sie dafür einen Schaber bereit.

Tipp: Besonders hartnäckige Rückstände können Sie mit einem speziellen Silikonentferner beseitigen.

# Vorschau Produkt Bewertung Preis
1 Pattex PFWSE Silikonentferner Tube / Silikonlöser... Pattex PFWSE Silikonentferner Tube / Silikonlöser... 27 Bewertungen 14,29 € 13,99 €
2 Meyer 48000099005 Silikonentferner, 1000ml Meyer 48000099005 Silikonentferner, 1000ml 15 Bewertungen 7,89 €
3 Silikonentferner&silikon fugenwerkzeug Foresight... Silikonentferner&silikon fugenwerkzeug Foresight... 44 Bewertungen 18,99 € 11,99 €

Schritt 3 – Montage des Wand-WC

Die vorhandenen Gewindestäbe sollten im Vorfeld darauf überprüft werden, ob diese an das neue WC montiert werden können. Nachdem Sie die Einstecktiefe an Ihrem neuen WC ermittelt haben, stellen Sie die Gewindestäbe in der Wand auf eben dieses Maß ein. Achten Sie auch im Vorfeld darauf, dass der Abstand der Gewindestäbe zu Ihrer neuen Toilette passt. Nun fahren Sie damit fort, die Dichtungen auf den Anschlussstutzen zu setzen. Ermitteln Sie die richtige Länge des Spülrohres und kürzen Sie es gegebenenfalls ein wenig. Bringen Sie vor der Montage des WC einen Schallschutz an. Dabei können Sie zwischen einer Schallschutzplatte und einem Schnell-Montageband wählen. Nun reiben Sie in einem nächsten Schritt das Spülrohr mit Gleitgel ein. Stecken Sie anschließend das WC auf die Gewindestutzen und das Spülrohr und den Anschlussstutzen ein. Sobald sich das WC in Waage befindet, verschrauben Sie es per Hand. Nach einer letzten Prüfung mit der Wasserwaage verschrauben Sie das WC mit dem Maulschlüssel.

ACHTUNG: Verzichten Sie nicht auf den Schallschutz, da es andernfalls zu Schäden an Wand und WC kommen kann!

Schritt 4 – Die letzten Handgriffe

Nachdem Sie das WC ordnungsgemäß angebracht haben, setzen Sie die Abdeckkappen auf die Schrauben. Bevor Sie mit der Montage des Toilettendeckels fortfahren, sollten Sie das WC mit Sanitär-Silikon verfugen und mit einem Fugen-Glätter abziehen. Achten Sie bei der Montage des Toilettendeckels auf die Hersteller-Hinweise. Die Befestigungsdübel stecken Sie nun in die dafür vorgesehenen Löcher in Ihrem neuen WC und setzen die Befestigungen in die Dübel. Der Toilettendeckel kann jetzt in die Befestigungen gesteckt werden. Drehen Sie diese solange, bis sie in der Breite zum Toilettensitz passen. Nachdem Sie die Befestigungen in einem letzten Schritt endgültig verschraubt haben, können Sie den WC-Sitz aufstecken und an den Befestigungen einrasten lassen. Am Ende befestigen Sie Ihre neue Spültaste nach Herstelleranweisung und überprüfen Sie die Tasten, um ein fehlerfreies Funktionieren sicher zu stellen.

Und hier die Anleitung noch einmal im Video:

Foto1: © rupbilder - Fotolia.com