Start Tipps & Tricks Tipps: Renovieren Alte Tapeten entfernen – So geht’s leichter

Alte Tapeten entfernen – So geht’s leichter

457
Alte Tapeten entfernen - So geht's leichter von der Hand
© eyetronic - Fotolia.com

Alte Tapeten von der Wand zu reißen kann mühsam und nervig sein. Es geht aber auch einfach. Wenn man weiß wie.

Ob Umzug oder Renovierung – jeder kommt irgendwann mal in die Situation eine alte Tapete von der Wand reißen zu müssen. Wenn es sich nicht gerade um moderne Vliestapeten handelt, kann es mitunter ganz schön anstrengend sein. Wichtig ist, dass Sie viel Zeit für diese Arbeit einplanen. Denn mal eben nebenbei ist diese Aufgabe nicht getan.

➤ Jetzt geht’s der Tapete an den Kragen

➩ Schritt 1:

Die Tapeten werden mit Wasser angefeuchtet, entweder mit einem Quast oder mit einem Drucksprühgerät. Die feuchten Tapeten werden dann mit einem Spachtel langsam von der Wand geschabt.

➩ Schritt 2:

Wenn die Wand mit Leimfarbe gestrichen wurde, dann muss diese vor dem Anbringen neuer Tapeten entfernt werden, da auf ihr weder Tapete noch Farben halten. Sie erkennen dies an der Färbung des Untergrundes nach Entfernen der Tapete. Anstatt einem grauen Putz erscheint die Wand noch farbig. Sie können die Leimfarbe mit Schwamm und warmem Spülmittelwasser von der Wand holen.

➩ Schritt 3:

Das Entfernen von Tapeten besonders in Altbauten erweist sich häufig als ein besonderes Abenteuer. So sind oft mehrere Schichten von Tapeten einfach übereinander geklebt. Sehr abenteuerlich wird es, wenn mit der Tapete auch der Putz mit von der Wand kommt. Für einen optimalen Untergrund zum erneuten Tapezieren oder Streichen, muss hier unter Umständen neu verputzt werden.