Start Tipps & Tricks Tipps: Auto Garage vor Einbruch sichern – 4 Maßnahmen für mehr Sicherheit

Garage vor Einbruch sichern – 4 Maßnahmen für mehr Sicherheit

206
Garage vor Einbruch sichern Tipps
© Picture-Factory - Fotolia.com

Garagen sind ein beliebtes Ziel für Einbrecher. Hier befinden sich neben Autos häufig auch noch andere wertvolle Dinge und die gilt es zu schützen.

Wer Besitzer einer Garage ist, kann sich glücklich schätzen. Neben einem sicheren und trockenen Plätzchen für das eigene Auto, bietet die Garage auch noch einen wertvollen Unterschlupf für andere Dinge, die aus Platzgründen nicht im Haus untergebracht werden können. Weil die Garage aber bei den meisten nicht ausreichend gesichert ist, ist sie ein beliebtes Ziel für Einbrecher.

Richtig problematisch ist es, wenn die Garage an das Wohnhaus angrenzt und die Diebe sich so durch eine Verbindungstür ungehindert Zutritt zum Wohnraum schaffen können. Ob eine angrenzende Garage oder ein freistehendes Exemplar, in jedem Fall ist es wichtig, dass Sie Ihr Hab und Gut bestmöglich schützen.

Hätten Sie’s gewusst?
Mehr als ein Drittel aller versuchten Einbrüche bleiben erfolglos. Das liegt meist daran, dass viele Einbrecher schon durch einfachste Sicherheitsmaßnahmen ausgebremst werden, wertvolle Zeit verlieren und daraufhin den Einbruchsversuch abbrechen. Schließlich wollen Sie nicht entdeckt werden. Als Hausherr braucht man also nicht das beste Schutzsystem, schon kleine Maßnahmen reichen aus, um es Einbrechern schwerer zu machen.

4 Tipps: Garage einbruchsicher machen

➜ Schwachstelle Garagentor

Zu den größten und gefährlichsten Schwachstellen gehört das Garagentor. Besonders die älteren Modelle sind nahezu ungesichert. Im Gegensatz zu den neueren Modellen. Sie sind ab Werk schon deutlich stabiler und haben deutlich höhere Sicherheitsstandards bei den Schließsystemen. Die meisten Modelle besitzen mittlerweile eine automatische Verriegelung. Besonders durchdacht und sicherheitstechnisch gut ausgestattet sind die Garagentorantriebe von Hörmann. Diese Garagentore bieten einen Antrieb, bei der die Verriegelung rein mechanisch funktioniert. Das hat den Vorteil, dass das Tor auch im Falle eines Stromausfalls fest verschlossen bleibt.

Alte Garagentore lassen sich in den wenigsten Fällen einbruchssicher aufrüsten. Es funktioniert zwar, würde aber hohe Kosten und einen erheblichen Aufwand nach sich ziehen. Besser wäre es also in ein neues Tor zu investieren.

➜ Schwachstelle Garagenfenster

Können die Täter bei dem Garagentor keinen schnellen Erfolg erzielen, ziehen sie weiter. Aber nicht zur nächsten Garage, sondern direkt zum Fenster, denn auch das gehört häufig zu den vernachlässigten Schutzsystemen. Im Video unten wird gezeigt, wie schnell sich ein Fenster öffnen lässt, wenn man weiß wie es funktioniert. Erschreckend oder?

Um es dem Einbrecher also so schwer wie möglich zu machen bzw. es ihm unmöglich zu machen, sollten Sie auch bei dem Garagenfenster auf höchste Sicherheitsmaßnahmen setzen.

Im besten Fall ist das Fenster von öffentlichen Straßen und Wegen nicht einsehbar. Sollte sich dies nicht vermeiden lassen, wäre das Nachrüsten von Sicherheitselementen die nächste Möglichkeit. Als wichtiges Sicherheitszubehör laut Vds zählt beispielsweise ein abschließbarer Fenstergriff. Dieser ist schon für rund 12 Euro erhältlich und dient obendrein der Sicherheit von Kindern. Weitere Sicherheitsmaßnahmen sind:

  • Scharniersicherungen
  • Zusatzriegel
  • Fenstergitter
  • Auswechseln der Beschläge

➜ Schwachstelle Garagentüren

Häufig gibt es neben dem Tor für die Autoeinfahrt auch noch eine spezielle Garagentür. Sei sie als Durchgang zum Haus oder als externer Eingang zur angrenzenden Werkstatt – Fakt ist, dass viele bei der Garage einfach auf günstige Alternativen setzen und es Einbrechern somit ganz einfach machen. Dabei ist es hier ebenfalls sehr wichtig auf Sicherheit zu achten. Wie bei den Fenstern gilt: Die Tür sollte nicht im öffentlichen Bereich einsehbar sein. Ist das nicht möglich, sollten Sie auf eine Sicherheitstür mit speziellem Schloss zurück greifen.

➜ Schwachstelle Schließzylinder

Die sicherste und beste Tür bringt aber nichts, wenn das Schließsystem zu Wünschen übrig lässt. Einfache Schließzylinder werden von Einbrechern mittlerweile ohne großen Aufwand geöffnet. Aber nicht nur dass, sie gehen dabei vor allem fast geräuschlos vor.

Statt eines einfachen Systems besser auf zertifizierte Schließzylinder zurückgreifen, da diese durch einen speziellen Bohrschutz vor Angriffen schützen. Sie sind in verschiedene Angriffswiderstandsklassen unterteilt und unterliegen einer DIN-Norm.

Natürlich bedeutet jede dieser vier Maßnahmen einen Kostenaufwand, dies lässt sich aber einfach nicht vermeiden. Dafür können Sie aber im Anschluss sicher sein, dass Ihre Garage bestmöglich vor Einbrechern geschützt ist. Bei allen Maßnahmen gibt es zwar nie eine Garantie, dass es Einbrecher nicht irgendwann doch schaffen, aber Sie haben es Ihnen deutlich schwerer gemacht.