Start Tipps & Tricks Tipps: Auto Auto winterfest machen – Checkliste zum Abarbeiten

Auto winterfest machen – Checkliste zum Abarbeiten

187
Auto winterfest machen - Checkliste zum Abarbeiten
© VRD - Fotolia.com

Wenn fallende Temperaturen und immer kürzere Tage den nahenden Winter ankündigen, ist es höchste Zeit, das Auto auf die kalte Jahreszeit vorzubereiten. Unsere Checkliste hilft Ihnen dabei, im Eifer des Gefechts an alles zu denken.

Im Sommer ist ein Auto immer relativ pflegeleicht. Ab und zu durch die Wäsche fahren, um Blütenstaub oder ähnliches zu entfernen, polieren, um das Auto im Glanz erstrahlen zu lassen oder kleine Aufgaben wie Luftdruck prüfen, etc. Mehr gibt es im Sommer am Auto nicht zwangsläufig zu tun. Im Winter sieht das allerdings ganz anders aus. Hier steht Sicherheit an erster Stelle. Und damit die gewährleistet ist und das Auto sich in einem einwandfreien Zustand befindet, müssen einige Aufgaben erledigt werden. Und das am besten bevor der Winter einbricht.

9 Tipps für ein sicheres Fahrzeug im Winter

Tipp 1: Winterreifen aufziehen

Auto Wintercheck - Winterreifen aufziehen
Laut Faustregel empfiehlt es sich, von Oktober bis Ostern mit Winterreifen zu fahren. Sommerreifen beginnen bereits bei Temperaturen von 5 Grad Celsius hart zu werden. Sie verlieren an Haftung, sodass die Verkehrssicherheit Ihres Fahrzeugs nicht mehr in vollem Maße gewährleistet ist. Sind Sie bei winterlichen Verhältnissen, also bei Neuschnee, Schneematsch, Glatteis, Schnee- oder Reifglätte mit Sommerreifen unterwegs, drohen empfindliche Strafen.

Tipp 2: Wischeranlage mit Frostschutz versehen

Auto winterfest machen Tipps Checkliste - Scheibenwasser Frostschutz
Füllen Sie in Ihre Scheibenwaschanlage ein Frostschutzmittel ein, das sie bis mindestens minus 25 Grad Celsius (hier erhältlich) vor dem Einfrieren schützt. Betätigen Sie nach dem Einfüllen die Anlage, damit die kälteresistente Mischung in alle Zuleitungen gelangt. Prüfen Sie außerdem Ihre Scheibenwischer, vor allem die Wischblätter, auf Funktionstüchtigkeit. Sind die Blätter abgenutzt, empfiehlt sich ein Wechsel der Scheibenwischer.

Tipp 3: Frostschutz im Kühlwasser überprüfen

Auto Winterscheck - Kühlwasser Frostschutz
Ihren Kühler versorgen Sie am besten mit einem auf Ihr Fahrzeug abgestimmten Frostschutz. Die Mehrzahl der Fahrzeughersteller rät zu einem 40-Prozent-Kühlmittelzusatz, der bis zu minus 25 Grad Celsius sicher wirkt. In den Bergen sollten Sie ein Produkt mit bis zu 60 Prozent wählen, welches Ihren Motor bei bis zu minus 40 Grad Celsius optimal schützt.

Tipp 4: Autobatterie checken

Auto Wintercheck - Baterrie prüfen
Lässt sich der Motor bereits bei schwachem Frost nur noch schwer starten, ist es ratsam, die Batterie überprüfen und gegebenenfalls wechseln zu lassen. Für alle Fälle sollten Sie während der kalten Jahreszeit ein Starthilfekabel im Auto haben. Diese sind schon für knapp 18 Euro erhältlich.

#VorschauProduktBewertungPreis
1 AEG Starthilfekabel 'Alu-Tec', für 12 Volt und 24... AEG Starthilfekabel "Alu-Tec", für 12 Volt und 24... 109 Bewertungen 19,99 € 16,89 €
2 Dino KRAFTPAKET 12V-400A Starthilfgerät 33.3Wh... Dino KRAFTPAKET 12V-400A Starthilfgerät 33.3Wh... 215 Bewertungen 65,50 €
3 AEG 97216 Sicherheits-Starthilfekabel SP 25 AEG 97216 Sicherheits-Starthilfekabel SP 25 57 Bewertungen 32,99 € 25,99 €

Tipp 5: Beleuchtung überprüfen lassen und regelmäßig reinigen

Auto Wintercheck - Beleuchtung prüfen
Lassen Sie rechtzeitig vor Wintereinbruch sämtliche Leuchten, das heißt: Standlicht, Abblendlicht, Fernlicht, Brems- und Rücklichter, sowie Ihre Nebelscheinwerfer und die Nebenschlussleuchte überprüfen. Wie Sie Ihre Scheinwerfer selbst richtig einstellen können, erfahren Sie in dieser Video-Anleitung.

Schon eine halbe Stunde Fahrt auf verschmutzten Straßen hinterlässt auf Ihren Scheinwerfern einen Schmutzfilm, der die Sichtweite deutlich einschränkt. Reinigen Sie deshalb das Glas Ihrer Autobeleuchtung regelmäßig, damit Sie ausreichend sehen und auch selbst besser sichtbar sind.

Tipp 6: Türdichtungen und Türschloss winterfest machen

Auto Wintercheck - Türdichtungen und Türschloss
Behandeln Sie die Gummis Ihrer Fahrzeugtüren und der Heckklappe mit Talkum (hier erhältlich), einem Fettstift, Glyzerin, Silikon oder Hirschtalg. Das verhindert nicht nur das Zufrieren Ihrer Türen, sondern verlängert auch die Lebensdauer der Dichtungen.

Tipp 7: Motoröl nachfüllen

Auto Wintercheck - Öl nachfüllen / wechseln
Steigen Sie bei extremer Kälte von Sommer- auf Winteröl um, damit der Motor bei starkem Frost nicht zu stottern beginnt.

Tipp 8: Unterbodenschutz auffrischen

Auto Wintercheck - Unterbodenschutz
Salznasse Fahrbahnen und Auftaumittel setzen der Unterseite Ihres Fahrzeugs erheblich zu. Lassen Sie deshalb in der Werkstatt Ihren Unterbodenschutz überprüfen und gegebenenfalls ausbessern.

Tipp 9: Winterausrüstung ins Auto packen

Folgende Dinge sollten während des Winters in keinem Auto fehlen:

  • Eiskratzer
  • Handbesen
  • Handschuhe
  • Abdeckfolie für die Frontscheibe
  • Decke
  • Starthilfekabel

Fahren Sie in die Berge oder haben Sie regelmäßig steilere Passagen zu bewältigen, empfiehlt sich außerdem die Mitnahme von Schneeketten. Ebenfalls nützlich ist ein Türschlossenteiser, den Sie jedoch nicht im Auto deponieren, sondern griffbereit mit sich führen sollten.

Foto1: © juefraphoto - Fotolia.com, Foto2: © gani_dteurope - Fotolia.com, Foto3: © Osterland - Fotolia.com, Foto4: © industrieblick - Fotolia.com, Foto5: © Mikael Damkier - Fotolia.com, Foto6: © littlewolf1989 - Fotolia.com, Foto7: © industrieblick - Fotolia.com