Start Kaufberatung Kettensägen Kaufberatung: Vor dem Kauf auf diese Funktionen achten

Kettensägen Kaufberatung: Vor dem Kauf auf diese Funktionen achten

267
Kettensägen Kaufberatung: Vor dem Kauf auf diese Funktionen achten
© smereka - Fotolia.com

Das Arbeiten mit einer Kettensäge birgt natürlich immer einige Tücken. Hier deshalb unser Ratgeber für die richtige Auswahl und Benutzung einer Kettensäge.

Der aufkommende Frühling lässt die Deutschen wieder vermehrt in die Gärten strömen, die nach diesem langen Winter auf Vordermann gebracht werden müssen. Bei Bäumen bedient man sich dabei einer Kettensäge, die eine hohe Geschwindigkeit und damit Effektivität verspricht. Nicht selten jedoch führt der unsachgemäße Gebrauch dieses Gegenstandes zu schweren Verletzungen, die schon im Ansatz vermieden werden können.

Dieser Artikel soll daher auf wichtige Aspekte im Umgang mit Kettensägen aufmerksam machen und ein Ratgeber sein, der offene Fragen klärt.

Die Auswahl des richtigen Gerätes

Es ist häufig kein einfaches Unterfangen, die für eigene Ansprüche und Verwendungen passende Kettensäge zu finden – hier beispielsweise finden Sie eine geeignete Auswahl, die zudem kostengünstige Angebote enthält.

Anhand der folgenden Punkte können Sie dann wichtige technische Eigenschaften ausmachen, die einen Vergleich erleichtern.

  • Ein Ein-Aus-Schalter muss zwingend eine so genannte Einschaltsperre aufweisen, die ungewolltes Anlaufen verhindert.
  • Feststellbare Schalter stellen eine potentielle Gefahr dar, denn beim Loslassen muss der Motor direkt ausgeschaltet werden.
  • Nicht jedes Gerät reagiert sofort auf diesen Schutzmechanismus, weshalb die Stoppzeit maximal eine Sekunde dauern sollte.
  • Eine Bremse ist notwendig, um bei einem harten Rückschlag die Kette entsprechend zu verriegeln.
  • Die Grifffestigkeit muss gegeben sein, um ein Abrutschen zu vermeiden. Hier sind besonders Griffe aus Isolierstoffen sowie mit Metall überzogene Griffe aus Isolierstoff empfehlenswert.
  • Moderne sowie zertifizierte Geräte weisen den so genannten FI-Schutzschalter auf, der effektiv verhindert, dass bei Fehlbohrungen mit dem Körper ein Stromkreislauf gebildet wird.
  • Bei Geräten mit Benzinmotor muss die Abgasführung so fixiert sein, dass diese vom Verwender weggeht.

Der richtige Umgang

Gefährliche und teils lebensbedrohliche Verletzungen resultieren nach Angabe von Unfallversicherungen häufig daraus, dass keine geeigneten Vorsichtsmaßnahmen getroffen wurden. Um das persönliche Risiko zu mindern, sollten Sie daher die folgenden Punkte besonders beachten:

  • Machen Sie für Ihre Sägen, aber auch für andere technische Geräte, eine einfache Checkliste. Hier sollten Sie in regelmäßigen Abständen das Gerät kontrollieren und prüfen, ob äußere Schäden sichtbar sind oder die Verkabelung defekt ist.
  • Bei manchen Defekten lässt sich eine Kettensäge trotz allem noch gebrauchen, doch hier ist besondere Vorsicht geboten: Fehlfunktionen können entstehen und gefährliche Auswirkungen haben, da Abläufe nicht mehr aufeinander abgestimmt sind.
  • Achten Sie darauf, dass beim Auswechseln der Kette alle Stromquellen gekappt sind. Sie sollten also immer den Netzstecker ziehen und den Motor ausschalten.
  • Wichtig ist zudem, dass Sie die Kette auf etwaige Fremdkörper überprüfen. Dadurch könnten ansonsten Rückschläge resultieren, die unerwartet kommen und die Stabilität des Sägevorgangs beeinträchtigen.

Fazit:

Verdeutlichen Sie sich immer, dass Sie mit einem technischen Gerät arbeiten – wahren Sie deshalb immer einen ausreichenden Abstand und achten Sie auf einen stabilen Untergrund.

Des Weiteren sollten Sie wirklich immer die oben genannten technischen Eigenschaften beim Kauf einer neuen Kettensäge im Blick haben. Denn nur mit diesen Schutzmaßnahmen können Sie Unfälle effektiv vermeiden und schlimmere Verletzungen vorbeugen.