Start Grundkurse Sicherungsringzange

Sicherungsringzange

215
Sicherungsringzange
© thingamajiggs - Fotolia.com

Die Sicherungsringzange wird auch als Seegerringzange bezeichnet und ist eine Spezialzange. Sie wird vor allem dazu eingesetzt, um verschiedene Ringe in Bohrungen oder auf Wellen zu montieren. Das ist im Maschinen- und im Fahrzeugbau notwendig, so dass man diese Art von Zange seltener bei Heimwerkern in der Werkstatt finden wird.

Bei den Sicherungsringzangen unterscheidet man zwischen zwei verschiedenen Ausführungen. Sicherungsringe für Bohrungen werden so bearbeitet, dass die Enden des Ringes zusammengedrückt werden. Hierfür gibt es spezielle Zangen für Innenringe. Wenn man dagegen einen Sicherungs- oder Sprengring auf einer Welle oder einer Achse montiert, verwendet man hierfür ein so genannte Spreizzange.

Anwendungsvideo 2in1 Innen- und Außen-Sicherungsringzangen-Satz KS Tools

Von anderen Zangen unterscheidet sich die Sicherungsringzange vor allem darin, dass die beiden Greifer abgerundet sind. Bei manchen Modellen sind sie in Längsrichtung gerillt. Die einzelnen Modelle unterscheiden sich vor allem in ihrer Größe, dem Durchmesser der Spitzen und dem Bohrungsdurchmesser.

Die Größe der Zange muss immer entsprechend der Größe des Sicherungsringes gewählt werden. Die Zangen sind in der Regel aus Werkzeugstahl gefertigt, die Griffe werden mit Hüllen aus Kunststoff überzogen.

Sicherungsringzangen kosten zwischen 10 und 20 Euro. Natürlich gibt es auch teurere Ausführungen.


TEILEN