Start Grundkurse Grundkurs mauern Massivtreppe einbauen: Vorteil einer Bausatztreppe

Massivtreppe einbauen: Vorteil einer Bausatztreppe

329
Massivtreppe einbauen: Vorteil einer Bausatztreppe
© Matthias Buehner - Fotolia.com

Der Einbau einer Massivtreppe im Baukastensystem erleichtert dem Häuslebauer jede Menge Arbeit. Sie müssen sich nur noch für den passenden Belag entscheiden.

Was für die Fertigstürze gilt, gilt auch für die Massivtreppe. Die ebenfalls zum Bausatz gehörenden Treppenstufen sind aus Porenbeton gefertigt und schon ab Werk mit Baustahl bewehrt.

Der Vorteil der Bausatztreppe liegt auf der Hand: Eine solche Treppe ist mit der Fertigstellung eines Geschosses sofort begehbar. Die Verlegung der einzeln zugeschnittenen Stufen erfolgt nach dem mitgelieferten Plan. Eine zweite Person ist hierbei unentbehrlich. Die Stufen wurden lagenweise in das aufsteigende Mauerwerk eingefügt.

Treppenstufenbelag beachten

Bereits bei der Bestellung der Stufen muss berücksichtigt werden, welcher Belag später vorgesehen ist. Fliesen haben eine andere Aufbauhöhe als beispielsweise Marmorplatten. Entsprechend den Wünschen des Bauherrn werden die Höhen ab Werk angepasst.