Start Grundkurse Kneifzange

Kneifzange

243
Kneifzange
© humbak - Fotolia.com

Die Kneifzange ist wohl die gängigste aller Zangen und ist auch als Beißzange oder als Monierzange bekannt. Die Kneifzange darf eigentlich in keinem Haushalt fehlen und sollte ein fester Bestandteil der Werkbank eines jeden Heimwerkers sein. Sie ist vielseitig einsetzbar, dient jedoch in erster Linie zum Durchtrennen von Drähten und zum Herausziehen von Nägeln oder Klammern. Auch im Bereich Hobby kann eine Kneifzange sehr nützlich sein, zum Beispiel bei der Herstellung von Schmuck.

Anwendungsbeispiel: Verbinden einer Druckluftkupplung

Die Zange aus Metall hat zwei sich gegenüber stehende Schneiden, mit denen man verschiedene Materialien durchtrennen kann. Die Kneifzange gibt es in unterschiedlichen Größen, je nachdem ob sie für feinere Arbeiten oder größere Vorhaben gedacht ist. In der Regel sind Kneifzangen aus Stahl gefertigt, bei einigen werden die Griffe noch mit Kunststoff ummantelt, um dem Benutzer mehr Komfort zu bieten. Kneifzangen gehören zu den günstigen Werkzeugen. Die einfachsten Modelle sind bereits für unter 10 Euro erhältlich.


TEILEN