Start Grundkurse Inbusschlüssel

Inbusschlüssel

293
Inbusschlüssel
© M. Schuppich - Fotolia.com

Der Inbusschlüssel, auch als Stiftschlüssel bezeichnet, ist ein sehr einfaches Werkzeug, das sogar häufig Möbelstücken beigefügt ist, die selbst aufgebaut werden müssen. Es handelt sich dabei um einen so genannten Innensechskantschlüssel, der zum Festziehen und Lösen spezieller Schrauben verwendet wird.

Die Innensechskantschrauben haben auf dem Kopf einen Innensechskant, in den dann der Inbusschlüssel gesteckt wird. Es gibt den Inbusschlüssel in verschiedenen Größen, man kann auch Universal-Modelle kaufen, die mehrere Größen beinhalten.

Schrauben können mit einem Inbusschlüssel wesentlich leichter eingedreht werden, da die Kraftverteilung wesentlich besser ist als bei einer Kreuzschlitzschrauben, und somit auch der Drehmoment. Im Handel ist der Inbusschlüssel meistens als Set erhältlich, so dass man gleich verschiedene Größen parat hat.

Ein sehr hochwertiges Inbusschlüssel-Set hier in der Videovorstellung

Der Inbusschlüssel kann auch durch einen Aufsatz verlängert werden, so dass das Arbeiten noch leichter von der Hand geht. An schwer zugänglichen Stellen ist ein Arbeiten mit dem Inbusschlüssel sehr schwierig, da man einen gewissen Radius benötigt, um ihn zu drehen. Dagegen werden Innensechskantschrauben gerne bei Fahrrädern verwendet, da das Werkzeugset für unterwegs dann wesentlich kleiner ausfällt.

In der Regel muss man sich gar keinen Inbusschlüssel kaufen, da er ja aufgrund seines geringen Preises häufig Möbelstücken beigelegt ist. Diese sollte man auf jeden Fall aufheben, denn ein Inbusschlüssel gehört in jede Werkstatt und sollte auch in einem normalen Haushalt nicht fehlen. Wenn man doch einen Inbusschlüssel kaufen muss, dann erhält man mehrteilige Sets bereits für weniger als 10 Euro.


TEILEN