Start Grundkurse Grundkurs Fliesen verlegen Markierung der obersten Fliesenreihe auf halber Höhe – So geht’s

Markierung der obersten Fliesenreihe auf halber Höhe – So geht’s

380

Bevor Sie mit dem Fliesen beginnen, sollten Sie die oberste Fliesenreihe auf halber Höhe markieren. So wird das Bild im ganzen symmetrisch. Wie Sie dabei genau vorgehen müssen, lesen Sie hier.

Mit der eigentlichen Verlegearbeit an der ersten Teilfläche kann erst begonnen werden, wenn der konkrete Verlegeplan feststeht. Generell können Sie beim Verlegen von Wandfliesen von unten nach oben oder auch umgekehrt arbeiten. Starten Sie ungefähr auf halber Höhe der zu verfliesenden Fläche, bei raumhoher Verfliesung also etwa auf halber Raumhöhe. Reißen Sie dort die Oberkante einer Fliesenreihe an, indem Sie vom Boden aus nach oben messen.

Hier ein kleines Beispiel:
Sie haben Fliesen, die 150 mm hoch sind (Werkmaß), dann messen Sie vom Boden 8 x 153 mm plus Stärke der Bodenfliesen inklusive Kleber. Die Fuge beträgt hier alos 3 mm. Somit haben Sie die Oberkante der achten Fliesenreihe markiert. Bei großen Räumen können Sie dieses Maß mit einer Schlauchwaage oder einem Baulaser auf alle Raumecken übertragen. Für kleinere Distanzen eignen sich auch Richtscheit und Wasserwaage.

Dieser Artikel ist aus der Reihe „Wände und Böden fliesen: Wichtige Planungs-Hinweise“