Start Grundkurse Grundkurs Fliesen verlegen Fliesen verfugen: Wissenswertes und Material

Fliesen verfugen: Wissenswertes und Material

265
Fliesen verfugen: Wissenswertes und Material
© Marco2811 - Fotolia.com

Wenn die Fliesen verlegt sind, kann es an das Verfugen gehen. Welches Material benötigt wird und was es im Vorfeld noch zu beachten gibt, lesen Sie hier.

Das Verfugen bildet den Abschluss der Verlegearbeiten. Ehe Sie den Fugenmörtel einarbeiten können, muss in der Regel ein bis zwei Tage gewartet werden.

Mit Sanitärsilikon werden abschließend die Dehnungsfugen verschlossen. Fugenmörtel sowie zemtentegebundener Fliesenkleber werden in verschiedenen Farben angeboten. Nach Herstellerangaben gibt man Wasser hinzu, rührt das Ganze mit Hilfe eines in die Bohrmaschine eingespannten Rührquirls gut durch und schon kann man den Fugenmörtel verarbeiten.

Für die Standardprodukte haben sich unabhängig von den verschiedenen Herstellern die Bezeichnungen Fugenbunt, Fugengrau und Fugenweiß durchgesetzt. Die Basis dieser Mischungen ist stets Weißzement zu dem die jeweiligen Farbpigmente, Zuschlagstoffe und Kunststoffanteile hinzukommen.

Weiterführende Artikel zu diesem Thema
Fugenbreite bestimmt den Mörtel – So finden Sie den passenden Fugenmörtel
Bodenfliesen verfugen: Die einzelnen Arbeitsschritte
Wandfliesen verfugen – So geht’s
Dauerelastische Fugen selber machen – So wird’s gemacht
Fliesen verlegen auf Terrasse und Balkon
Terrasse fliesen: Was bei der Dehnungsfuge zu beachten ist
Fliesen imprägnieren: Schutz vor eindringender Feuchtigkeit
Triste Betonflächen fliesen: Materialanforderungen und Umsetzungstipps
Kombiniertes Klebeverfahren für die Terrasse – Definition
Alten Fliesenbelag auf dem Balkon sanieren
Fliesen tauschen und Dehnungsfuge erneuern


TEILEN