Start Grundkurse Grundkurs Fliesen verlegen Fliesen legen: Wissenswertes über die Vorbereitung des Untergrundes

Fliesen legen: Wissenswertes über die Vorbereitung des Untergrundes

395

Damit das Projekt Fliesen verlegen problemlos abläuft und das Ergebnis das einem Profi gleicht, muss der Untergrund optimal vorbereitet sein. Was alles dazu gehört, erfahren Sie hier.

Für die heimwerkerfreundliche Dünnbett-Verlegung von Fliesen benötigen Sie ebene und tragfähige Untergründe, daher muss man hier unter Umständen ein wenig Vorarbeit investieren. Als Unterlage eignen sich Trocken- und Nassestriche, aber auch verputzte oder mit Gipskarton geplankte Innenwände.

In Neubauten sind heutzutage in der Regel alle Innenwände mit einem Gipsputz versehen. Diese Putze werden maschinell aufgetragen und von Hand abgezogen und geglättet. In der Regel ist der Putz dadurch lot- und waagerecht in der Flucht und weist keine auffälligen Löcher oder Beulen auf.

Bevor Sie mit dem Fliesenlegen beginnen, sollten Sie sich unbedingt den Putz noch einmal genauer ansehen. Zum Beispiel mit einer Alurichtlatte von 2 m Länge. Diese bekommen Sie Baumärkten. Legen Sie die Alurichtlatte in alle Richtungen an die Wand an. Die Niveautoleranz beträgt bis zu 4 mm auf einen Meter. Darüber hinaus muss die Wand mit einem Zahnspachtel nachbearbeitet werden, bevor sie gefliest werden kann.

Weiterführende Artikel zu diesem Thema