Start Grundkurse Grundkurs Elektroinstallation Kombination installieren – Schritt für Schritt erklärt

Kombination installieren – Schritt für Schritt erklärt

494
Kombination installieren - Schritt für Schritt erklärt
© seen - Fotolia.com

Sie möchten eine vorhandene Steckdose um eine weitere ergänzen oder einen Schalter einbauen? Diese Anleitung beschreibt, wie Sie dabei vorgehen müssen.

Unterputz-Kombinationen reduzieren den Installations-Aufwand, da fast immer Schutzleiter, „Phase“ und Nullleiter benötigt werden und nicht jeweils separat herangeführt werden müssen. Allerdings sind für Schalter-Kombinationen Leitungen mit mehr als nur drei Adern nötig: Eine zusätzliche Ader pro Schalter wird als Phase zur jeweiligen Leuchte zurückgeführt.

Wenn Sie lediglich eine vorhandene Steckdose um weitere Steckdosen ergänzen möchten, müssen Sie in der Regel keine neuen Leitungen verlegen. Allerdings ist es oft ratsam, die vorhandene Schalterdose aus der Wand zu stemmen und alle Dosen neu zu setzen – so werden die Dosen-Abstände eingehalten. Wenn Sie eine neue Kombination von Schalter und Steckdose planen, werden Sie zwangsläufig auch neue Leitungen verlegen müssen. In diesem Fall beginnt die neue Installation immer an einer Verteilerdose, Steckdose oder auch an einer vorhandenen Auslassdose.

Falls in der Kombination Schalter eingebaut werden sollen, nutzen Sie vier- oder fünfadrige Leitungen. Bei Unterputzinstallationen benötigen Sie anreihbare 60-mm-Schalterdosen, die in die Wand eingestemmt werden. Diese Dosen stellen automatisch die richtige Distanz sicher. Allerdings sind unterschiedliche, nicht kompatible Stecksysteme im Handel. Müssen Sie Dosen in Hohlwänden setzen, sind dafür spezielle Hohlwanddosen erhältlich. Bei Aufputzinstallationen nehmen Sie spezielle Aufputz-Kombinationen, die es auch für Feuchträume gibt.

Beim Kauf sollten Sie auch darauf achten, dass die Kombinations-Einsätze meist zu einem Dekor-Programm gehören – dann benötigen Sie zu den Einsätzen noch einen passenden Mehrfach-Rahmen. Beachten Sie, dass die Installationszone der Schalterdosen 105 cm über dem Fußboden liegt. Bei einer senkrecht montierten Kombination messen Sie zur Mitte der Kombination.

Die Installation

➥ Schritt 1:

Stemmen Sie zunächst Löcher für die Schalterdosen und den Kabelkanal aus und gipsen Sie die zusammengesteckte Kombination ein.

➥ Schritt 2:

Führen Sie nun zwischen Verteilerdose und Kombination eine vieradrige Leitung mit so viel Zugabe in die Dosen ein, dass Sie sie später problemlos bis zur letzten Dose in der Kombination führen können.

➥ Schritt 3:

In der Verteilerdose verbinden Sie alle Schutzleiter-Adern miteinander. Ebenso sind alle blauen Adern miteinander zu verbinden. Die schwarze Ader der Speiseleitung muss mit der (bei fünfadriger Leitung) schwarzen Ader der zur Kombination führenden Leitung verbunden werden. Die braune Ader der zur Kombination führenden Leitung ist mit der schwarzen Ader der Leitung zu verbinden, die zur Leuchte führt.

Nun die braune Ader zum Schalter führen, alle anderen bis zur Steckdose. Ein Reststück schwarzer Ader schließen Sie nun mit der schwarzen Ader der Speiseleitung an einen Kontakt der Steckdose an. Die andere Seite dieser Zusatzader wird am Schalter mit dem durch ein „L“ oder einen in das Schalterelement weisenden Pfeil markierten Kontakt angeschlossen. Die braune Ader schließen Sie an einem Anschluss mit dem fortweisenden Pfeil des Schalters an.