Start Grundkurse Grundkurs Badezimmer Wanne-in-Wanne-System: Ideal für die einfache Badrenovierung

Wanne-in-Wanne-System: Ideal für die einfache Badrenovierung

317
Wanne-in-Wanne-System: Ideal für die einfache Badrenovierung
© Iriana Shiyan - Fotolia.com

Ist Ihre Badewanne alt und zerkratzt, dann müssen Sie diese nicht komplett entfernen. Denn mit dem Wanne-in-Wanne-System erhalten Sie in wenigen Stunden eine neue Wanne.

Eine stumpfe und unansehnliche Oberfläche haben alte Badewannen. Außerdem sind sie häufig zerkratzt. Ein kompletter Austausch lohnt sich allerdings nur, wenn ohnehin eine Modernisierung mit neuen Fliesen geplant ist. Wenn die Fliesen noch in Ordnung sind, scheut man das aufwändige Ausbauen der alten Wanne. Es gibt allerdings seit einigen Jahren ein Renovierungssystem, bei dem in die alte Wanne eine etwas kleinere Acrylwanne eingesetzt wird. Und dies geschieht ganz ohne Schäden am Fliesenbelag und ohne Schmutz.

Und so wird’s gemacht:

Durch Auftrennen der Stahlwanne werden die Anschlüsse freigelegt. Die Wanne wird eingepasst, nachdem ein neuer Ablauf ans Abflussabflussohr angeschlossen wurde. Für einen festen Sitz des Renovierungselements sorgt Montageschaum aus Polyurethan am Boden und am Rand der alten Wanne.

Ähnliche Einsätze gibt es für Duschtassen. Der passgenaue Einbau der neuen Acrylwanne ist allerdings nur eine Aufgabe für Profis. Der Heimwerker sollte sich dabei auf Restarbeiten wie etwa das Verlegen neuer Fliesen beschränken.


TEILEN